Systems: Besucherzahl ging um 18 Prozent zurück

Fazit: Nur Fachbesucher kamen zum Branchentreff nach München-Riem

Die Systems 2001 geht heute zu Ende. Schon vorab stand die Messe unter schlechten Vorzeichen: Die Konjunktur schwächelt und so sank die Zahl der Aussteller um 16 Prozent. Die Messeleitung und die Aussteller zeigen sich aber mit der Qualität der Besucher sehr zufrieden. Die Messeleitung wagte vor Beginn der Veranstaltung keine Prognose über die Besucherzahl.

„Das Konzept der Systems als reine B2B-Messe mit Foren und Areas hat sich auch in dieser Krisenzeit bewährt. Angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Lage sind wir ganz gut durchgekommen“, so Joachim Enßlin, Chef der Messe München GmbH. Wollte man im April noch eine zusätzliche Halle bauen, kamen in den folgenden Monaten immer mehr Absagen von Ausstellern. „Wir haben trotzdem an der bewährten Aufteilung der Hallen festgehalten. So gab es in einigen Hallen zwar freie Flächen, aber die Besucher konnten sich gut orientieren“, sagte Enßlin.

Auch die Aussteller waren mit dem Verlauf der Systems zufrieden. Nach einem schwachen Start waren der Mittwoch und der Donnerstag die besucherreichesten Tage. „´Das Auditorium, das in diesem Jahr kam, hatte ganz konkrete Projekte vor Augen und wollte in neue Techniken investieren. Die Aussteller hatten Zeit, mit diesen Kunden zu sprechen und haben zahlreiche Abschlüsse realisiert“, so Bitkom-Vizepräsident Willi Berchtold.

Viele Aussteller waren von der Qualität des Publikums überrascht: „In dieser Zeit müssen wir nicht mehr die Zahl der Besucher messen, sondern die Anzahl der Geschäftsabschlüsse und erfolgreicher Kontakte. Auf der Systems 2001 hatten wir Zeit für die Besucher“, so Microsoft Deutschland Chef Kurt Siebold, der neuer Vorsitzender des Ausstellerbeirats ist. Beherrschendes Thema dieser Messe waren ohne Zweifel die IT-Sicherheit und die mobile Zukunft.

Für die Systems 2002, die vom 14. bis 18. Oktober stattfinden wird, sind Messeleitung und Aussteller optimistisch: „Wir sind zuversichtlich, im nächsten Jahr wieder mindestens die Zahlen von 2000 erreichen zu können. Wir planen, den Dealers-Only Bereich weiter auszubauen „, so Messe-Chef Enßlin auf der Abschluß-Pressekonferenz.

Kontakt:
Messe München, Tel.: 089/94901 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Messe, Systems

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Systems: Besucherzahl ging um 18 Prozent zurück

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *