Baltimore stellt neue Mailsweeper-Version vor

Software-Lösung soll gefährliche E-Mail-Anhänge am Gateway abfangen und damit Unternehmen schützen

Baltimore Technologies hat auf der Systems 2001 (15. bis 19. Oktober) in Halle B1, Stand 513 und 351, mit Mailsweeper 4.2_5 die aktuelle Version seiner Content Security-Lösung Unternehmen vorgestellt.

Mailsweeper für SMTP wird von der Mimesweeper Business Unit von Baltimore Technologies entwickelt, vertrieben und unterstützt. Das Programm soll es den Anwendern ermöglichen, verdächtige E-Mail-Anhänge am Gateway zu entfernen und nur Teile der Nachricht wie den Text selbst an den Empfänger auszuliefern. Neue Features der Version sind laut dem Hersteller unter anderem die verbesserte Bedienungsfreundlichkeit, eine Erweiterung der automatisch erkannten Dateiformate und eine Ausweitung der Zusammenarbeit mit Produkten von Drittanbietern.

Der policy-basierte Mailsweeper für SMTP soll es Organisationen erlauben, unternehmenskritische Gefahren auszuschalten. So sei das Programm in der Lage, E-Mail-Anhänge zu entfernen, bevor sie das Netzwerk erreichen.

Verfügbar sind die Mimesweeper-Lösungen in Deutschland über die Mimesweeper Business Unit von Baltimore Technologies und ihre Partner. Informationen und Support werden über das deutsche Team in der Zentrale in Hamburg abgewickelt. Eine kostenlose Testversion ist über die eigenen Website erhältlich.

Kontakt:
Baltimore Technologies, Tel.: 040/40239990 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Messe, Software, Systems

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Baltimore stellt neue Mailsweeper-Version vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. Oktober 2001 um 9:38 von genervt

    Nur Probleme
    a)Die 4-2_6 ist zwei Tage nach der 4.2_5 rausgekommen, weil die nicht richtig funktioniert hat

    b) sie mussten was verändern, um endlich auch sircam & Co zu erkennen

    c) seitdem gibt es andere seitenschläge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *