Intel stellt Audio-Player vor

Personal Audio Player 3000 soll mit 64 MByte Speicher ausgestattet sein / Gerät ab sofort für 399 Mark im Handel

Intel (Börse Frankfurt: INL) hat heute mit dem Personal Audio Player 3000 ein neues Produkt aus seiner Reihe digitaler Audio-Player vorgestellt. Das Gerät soll sowohl Musik im „.mp3“- und „.wma“-Format als auch das Windows Media Digital Rights-Management zur Sicherung geschützter Inhalte wiedergeben können. Außerdem werde die Firmware des Players wiederprogrammierbar sein und damit die Aufrüstung auf zukünftige Musikformate und Sicherheitsstandards ermöglichen. Das Gerät verfügt über standardmäßig 64 MByte eingebauten Speicher. Das Gehäuse des Players lässt sich laut Intel nach individuellen Wünschen gestalten. Den Personal Audio Player soll es ab sofort für einen Preis von 399 Mark im Handel geben.

Der 64 MByte integrierte Speicher ermöglicht laut dem Hersteller eine Wiedergabe von bis zu zwei Stunden digitaler Musik oder mehr als zehn Stunden Sprachaufzeichnungen. Reicht das dem Anwender nicht, so kann er Intel zufolge das Gerät mit weiterem Speicher über den Multi Media Card-Slot ausstatten.

Dem Player liegt die Software Audio Manager 2 sowie Music Match Jukebox Plus bei.

Kontakt:
Intel, Tel.: 089/991430 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel stellt Audio-Player vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *