X-Box kommt zur CeBIT und kostet 937 Mark

Ab dem 14. März sollen europaweit 1,5 Millionen Geräte ausgeliefert werden / Spiele kosten 135 Mark

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) lässt die Hüllen fallen: Die X-Box soll in Deutschland ab dem 14. März 2002 für 479 Euro (937 Mark) erhältlich sein. Damit fällt der Start der Spielekonsole genau auf den zweiten Tag der Computermesse CeBIT in Hannover (13. bis 20. März 2002). Der Verkaufsstart für die X-Box soll in 16 europäischen Ländern gleichzeitig erfolgen. In den ersten drei Verkaufsmonaten bis Ende Juni 2002 ist geplant, 1,5 Millionen X-Box Systeme in Europa auszuliefern. Darin eingeschlossen sind wöchentliche Nachlieferungen aus der ungarischen X-Box Fertigungsanlage.

Die Mehrzahl der X-Box-Spiele werden zur Markteinführung für empfohlene 69 Euro (135 Mark) angeboten. „Am 14. März steht die Zukunft der Videospiele für deutsche Spiele-Fans bereit“, zeigte sich der Microsoft-Manager Hans Stettmeier überzeugt.

Europa sei für die X-Box sehr wichtig. Es sei ein missionskritischer, globaler Markt und der Grad an Unterstützung, den X-Box bereits jetzt in Europa genieße, sei „einfach fantastisch“.

Glaubt man dem Manager, so ist die X-Box „ganz klar leistungsfähiger als jede andere Spielkonsole die jetzt oder in naher Zukunft auf dem Markt sein wird“. Sie enthalte mit der eingebauten Festplatte oder dem Breitband-Adapter Komponenten, die für andere Konsolen nur als kostspielige Zusatzgeräte verfügbar sind. „Diese außerordentlichen, von Haus aus eingebauten Extras werden dazu beitragen, dass die Zahl der installierten X-Box-Systeme schneller ansteigen wird“, so der Manager. Konkrete Zahlen wollte der Konzern aber nicht nennen.

Microsoft hatte Ende September angekündigt, den Start der X-Box in den USA um eine Woche auf den 15. November zu verschieben (ZDNet berichtete). Damit wird die Konsole in etwa zeitgleich mit Nintendos Gamecube in die Läden kommen. Ursprünglich war der 8. November als Release-Termin genannt worden.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu X-Box kommt zur CeBIT und kostet 937 Mark

Kommentar hinzufügen
  • Am 17. Oktober 2001 um 9:11 von Klaus Schmitz

    Preis?
    Was soll den alles dabei sein? Das Gerät wir in den USA für 299,- $ verkauft was einen momentanen Gegenwert von 645,- DM oder 330,24 € entspricht?

    Das sind knapp 300 DM mehr für NIX??????

    Bitte um erläuterung dieser Preissteigerung in EU-Land?

  • Am 17. Oktober 2001 um 10:40 von milan

    preis.. hahahah
    die spinnen ja wenn sie glauben das jemand soviel für das teil zahlt.. HAHA

  • Am 17. Oktober 2001 um 10:44 von Devil-R

    Playstation 2 kostete am anfang genausoviel
    es werden sich kaeufer fuer die xbox finden. die playsi war am anfang auch so teuer. (ok fast)….

    nur weil das ding von ms ist braucht man nicht gleich zu schreien…

    mfg

    devil-r

  • Am 17. Oktober 2001 um 12:05 von Klaus Schmitz

    Wer schreit den?!?
    Das einziga was mich stutzig macht ist der gewaltige Unterschied zwischen Europa und USA!

  • Am 17. Oktober 2001 um 20:13 von Ich

    Ladenhüter bereits vor Auslieferung?
    Also ich gehöre nicht zu der von M$ erwarteten Käuferschar.

    Mal von den illusionären Preisen für die SPiele abgesehen.

    Und Windows 2000 war übrigens auch das letzte von M$ erworbene Betriebssystem,

    ich lasse nicht gerne meine Rechte von Quasi-Monopolisten einschränken – auf meine Kosten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *