Honda und NTT entwickeln E-Mail-System für Autofahrer

Sprachgesteuerte Technologie soll Abschicken und Empfangen von elektronischer Post leichter machen

Der Autokonzern Honda und der Telefonriese Nippon Telegraph and Telephone (NTT) entwickeln zusammen ein sprachgesteuertes E-Mail-System für Autofahrer. Wie beide japanische Unternehmen am Dienstag in Tokio bekannt gaben, soll damit neben Telefonieren auch das Abschicken und Empfangen von E-Mails möglich werden. ohne dass beim Fahren die Hände vom Lenkrad genommen werden müssen.

Um Autofahrer nicht abzulenken, würden sie bei der neuen Technik nur die wichtigsten Punkte von angekommenen Botschaften aus dem Netz vorgelesen bekommen, versprachen die Koopererationspartner. Über die Massenproduktion und eine Vermarktung des Systens könnte ab nächstem Jahr entschieden werden, sagte Yuji Ikeda von NTT Information Sharing Laboratory.

Bereits auf der IAA vor einem Monat hat CAA aus Filderstadt seinen Car PC-Prototyp integriert in einem fahrtüchtigen Audi TT präsentiert (ZDNet berichtete). Kernstück des Car PCs ist das In Car Computing-System (ICC). Der Fahrer soll alle Funktionen wie Sitzposition, den CD-Player, die Klimaanlage oder das Navigationssystem über einen Dreh-/ Drücksteller in der Mittelkonsole des ICCs bedienen können.

Erst im Juni hatte eine Allianz aus Motorola (Börse Frankfurt: MTL), IBM (Börse Frankfurt: IBM), QNX und der Virtual Prototypes Division von Engenuity einen gemeinsamen Prototyp eines Fahrerinformationssystems (Driver Information System; DIS) vorgestellt, den sie gemeinsam entwickelt haben. Der Preis für die von den vier Firmen entwickelte Box soll zwischen 200 und 1000 Dollar liegen, je nach Ausstattung.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Honda und NTT entwickeln E-Mail-System für Autofahrer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *