Mobile Pentium 4 startet mit über 1,5 GHz

Neuer Chipset 845MP soll CPU mit DDR RAM verbinden

Intel (Börse Frankfurt: INL) wird seinen Mobile Pentium 4 in der ersten Hälfte des kommenden Jahres mit einer Taktfrequenz von über 1,5 GHz auf den Markt bringen. Bis Ende 2002 soll er die Zwei-GHz-Grenze überschreiten. Das erklärte Intel-Manager Bob Jackson auf dem Microprocessor Forum in San Jose, Kalifornien. Der Mobile Pentium 4 basiere auf der bekannten Desktop-Variante, angereichert um diverse Stromspartechniken wie Speedstep und 0,13 Mikron-Fertigung.

Der Chip werde Rambus nicht als Speichertechnologie voraussetzen. Vielmehr komme ein „845MP“ genannter Chipset für DDR RAM zum Einsatz.

Ende August hatte Frank Spindler, Intels Vice-President Mobile Computing, an gleicher Stelle die erste mobile Variante des Pentium 4 der Weltöffentlichkeit vorgeführt: Der Chip war mit zwei GHz getaktet. Erste Notebooks mit der neuen CPU werden in der ersten Hälfte 2002 ins Rennen gehen, hatte damals schon Spindler angekündigt.

Aktuelles und Grundlegendes zu Prozessoren von AMD und Intel sowie deren Leistung liefert ein ZDNet-Benchmark-Test.

Kontakt:
Intel, Tel.: 089/991430 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mobile Pentium 4 startet mit über 1,5 GHz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *