Quam startet Werbekampagne

Frühere Group 3G will sich vor allem über das Image-Bild der Marke verkaufen / "Der Markt ist noch nicht ausgereizt"

Mit viel Optimismus präsentierte der Chef von Quam Deutschland (früher Group 3G) Ernst Folgmann auf der Systems 2001 (15. bis 19. Oktober) sein Unternehmen sowie die Strategie des Newcomers auf dem deutschen Markt.

Quam will bereits vor dem Start von UMTS eine Kundenbasis gewinnen. Dazu startete heute eine Marketingkampagne, die die Bekanntheit der Marke fördern soll. Voraussichtlich im November sollen dann 15 Quam-Stores an prominenten Orten in Großstädten eröffnet sowie in Zusammenarbeit mit 800 Fachhändlern 2000 Points of Sale geschaffen werden.

„Es ist entscheidend für einen Newcomer, sich über die Marke zu positionieren“, so Folgmann in seiner Keynote in der Mobile Solutions Area auf der Messe. Genau dazu sollen die Anzeigen und TV-Spots dienen. Dabei soll mit der Aussage „Ich habe einen Traum“ und der Lifestyle-Gestaltung wohl eher die Image-Bildung angeregt werden. Während diese erste Stufe der Marketing-Kampagne die Privatleute ansprechen soll, wird eine zweite Stufe für Geschäftskunden folgen. „Wir glauben, dass der Privatkundenmarkt in Deutschland durchaus noch Wachstumspotential hat“, so Folgmann. „Wir müssen sie nur stimulieren, die mobile Kommunikation noch weitergehend zu nutzen.“

Doch auch bei den Geschäftskunden sieht Folgmann noch Potentiale. “ Der Mittelstand sucht spürbare Vorteile und klare Kostenersparnisse.“ Diese wolle Quam ihnen bieten. Folgmann erkennt durchaus eine Chance zur Markt-Positionierung gegenüber den Mitbewerbern: „Mobilfunkunternehmen nehmen die Telekommunikation bisher nicht als IT-Dienst wahr. Wir wollen ihnen aber Lösungen bieten wie beispielsweise ein mobiles VPN, das sich bei unserer finnischen Mutter Sonera gerade in der heißen Erprobungsphase befindet.“

Dass Quam eine paneuropäische Marke wird, betonte Folgmann bei seiner Keynote ganz deutlich: „Wir rechnen langfristig mit sieben bis acht Millionen Kunden.“ Ein wirtschaftliches Arbeiten werde mit diesen Zahlen eventuell nicht möglich sein. „Deshalb setzen wir von vorne herein auf den paneuropäischen Ansatz. Wir wollen Schluss machen mit dem Roaming-Tarifdschungel. Unser Vorteil ist, dass wir keine vorhandenen Ansätze zurückschrauben müssen, sondern Start und Auslegung von vorne herein europaweit anlegen können.“

Kontakt:
Quam Deutschland, Tel.: 0800/1555155

Themenseiten: Business, Messe, Systems, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Quam startet Werbekampagne

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *