Debitel kauft Talkline Nederland

Management hofft auf Synergieeffekt durch unterschiedliche Kundenstruktur und verbesserte Einkäuferposition

Debitel hat die Firma Talkline Nederland mit dem heutigen Tag akquiriert. Debitel Nederland hofft auf Synergie-Effekte durch die Zusammenlegung der beiden Unternehmen.

Ein weiterer Grund für die Übernahme war der laut Auskunft von Debitel größte in den Niederlanden verfügbare Kundenstamm an Vertragskunden. So betreuten im vergangenen Jahr 190 Mitarbeiter 160.000 Kunden und erwirtschafteten dabei 180 Millionen Euro. Nach Aussage von Debitel ist Talkline Nederland vor allem kleine und mittlere Unternehmen aktiv.

Aufgrund der vereinten Marktmacht will der neu entstandene Telefon-Riese verbesserte Einkaufskonditionen bei den Netzbetreibern KPN und Libertel aushandeln. Zusätzliche Verbesserungen erhoffen sich die Manager durch weitere Vertriebskanäle im Telekomfachhandel sowie durch Skaleneffekte im gesamten Bereich der Kundenbetreuung.

Beide Seiten vereinbarten Stillschweigen über die Höhe des Kaufpreises. Die Zustimmung der Kartellbehörden steht noch aus, wird von den beteiligten Managern aber für November erwartet.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Debitel kauft Talkline Nederland

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *