Analog Devices mit UMTS-DSP Tigersharc

Neuer Baustein soll Kosten der 3G-Infrastruktur um bis zu 50 Prozent reduzieren

Analog Devices hat heute seinen neuen DSP „Tigersharc ADSP-TS101S“ zusammen mit einer Layer 1-Software vorgestellt, der die Systemkosten der Infrastrukturausrüstung für den Mobilfunk der dritten Generation um bis zu 50 Prozent senken soll. Der Baustein wird mit einer Taktrate von 180 MHz, sechs MBit internem Speicher und direkter Multiprozessor-Unterstützung angeboten.

Die DSP-Lösung wird nach Unternehmensangaben einen schnellen Übergang zwischen den wichtigen 3G-Betriebsarten wie WCDMA/UMTS, CDMA2000 und TDS-CDMA, erlauben. Da diese 3G-Standards weltweit unterschiedlich eingesetzt werden, biete Tigersharc softwarebasierte Modifikationsmöglichkeiten. „Analog Devices entkräftet die Behauptung, dass starre Hardware-Lösungen die besten und einzigen Lösungen für Chip-Rate-Verarbeitung in Basisstationssystemen sind“, erklärte der Chef der DSP-Abteilung bei Analog Devices.

Beim ADSP-TS101S entfielen auch die Kosten für externe Speicher, ASICs oder FPGAs. Der DSP biete sowohl den Prozessor- als auch den I/O-Durchsatz für die jeweiligen Chip-Rate- und die Symbol-Rate-Aufgaben der Sprach- und Datenkanäle, ohne auf Unterstützung mehrerer FPGAs oder ASICs zurückgreifen zu müssen.

Analog Devices beschäftigt europaweit etwa 1500 Mitarbeiter und unterhält eine Fertigungsstätte in Limerick, Irland sowie sieben Design-Zentren in Aalborg, Dänemark, Kent und Newbury, England, Edinburgh, Schottland sowie Cork, Dublin und Limerick, allesamt in Irland.

Kontakt:
Analog Devices European Literature Centre, Tel.: 003211/300635 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Analog Devices mit UMTS-DSP Tigersharc

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *