TDK will 9000 Stellen streichen

Grund: Weltweit gesunkenene Nachfrage /

Wegen der weltweit gesunkenen Nachfrage nach Elektroartikeln will der japanische Elektronikriese TDK seine Belegschaft um fast ein Viertel reduzieren und damit rund 9000 Stellen streichen. Bis Ende März 2004 sollten 24 Prozent der Arbeitsplätze wegfallen, sagte ein Firmensprecher in Tokio. In wieweit die Niederlassung in Deutschland von der Entscheidung betroffen ist, war bis zu Redaktionsschluss nicht in Erfahrung zu bringen.

Bei TDK waren zum Abschluss des vergangenen Geschäftsjahres Ende März 37.251 Menschen beschäftigt. Der 1935 gegründete Konzern fertigt neben Elektronikbauteilen vor allem Disketten- und CD-ROM-Laufwerke für Computer sowie Disketten, Video- und Audiokassetten und PC-Karten für Laptops.

Erst im September vergangen Jahres kündigte der Elektronikhersteller den Ausbau des Geschäftsbereichs Hardware in Europa an. Deutschland war dabei der erste europäische Markt für die Japaner, auf dem die TDK-Hardware startete. Als erstes Produkt kam ein CD-Brenner namens Cyclone auf den deutschen Markt.

Kontakt:
TDK Deutschland: 0800-1810585

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu TDK will 9000 Stellen streichen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *