Sun will eigenes „Passport“

Scott McNealy stellte einen Gegenentwurf zu Microsofts Authentifizierungssystem vor

Der Chef von Sun Microsystems (Börse Frankfurt: SSY), Scott McNealy, hat heute einen Gegenentwurf zu Microsofts (Börse Frankfurt: MSF) „Passport“-Service vorstellen. Das System sei mit befreundeten Unternehmen gemeinsam entwickelt worden und diene genau wie Passport zur Authentifizierung von Internet-Nutzern.

Das Projekt mit dem Codenamen „Liberty“ soll nach Aussage des Sun-Manager Greg Papadopoulos ein System sein, das „niemanden bei der Identifizierung bevorzuge

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sun will eigenes „Passport“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *