Keynote: Datenfluss im Web wieder flüssiger

Zugriffszeit auf 40 beliebteste deutsche Sites sinkt um mehr als eine halbe Sekunde

Die 40 bekanntesten deutschen Web-Sites waren in der vergangenen Woche schneller zu erreichen als in der Vorwoche. Die durchschnittliche Zugriffszeit sank nach Angaben des Performance-Monitoring-Dienstleisters Keynote Systems um über eine halbe Sekunde.

Am schnellste lädt Web.de mit 0,36 Sekunden (0,53 Sekunden in der Vorwoche), gefolgt von Fireball.de mit 0,56 Sekunden (Vorwoche: 0,53 Sekunden). Auf den Rängen drei und vier folgen Quelle mit 0,76 Sekunden und Yahoo (Börse Frankfurt: YHO) mit 0,91 Sekunden.

Jeweils eine Sekunde benötigen Software AG, Advance-Bank und Entrium für den Site-Aufbau, wobei die Verfügbarkeit der ersteren Site mit 99,9 Prozent leicht über der der Online-Bank (99,74 Prozent) und von Entrium (99,68 Prozent) lag. Das bisherige Schlusslicht, dessen Zeiten immer anonym wiedergegeben werden, benötigt nur noch 11,86 Sekunden anstelle von 20,11 Sekunden wie in der Vorwoche, bis die Inhalte zu sehen sind.

Getestet wird der Zugriff auf die beliebtesten nationalen Internet-Seiten aus den Bereichen Medien, Kommunikation, E-Commerce, Finanzdienstleistungen, High-Tech, Portale und Suchmaschinen. In Deutschland misst Keynote, von Montag bis Freitag zwischen acht und 20 Uhr. Insgesamt sieben Keynote-Rechner – verteilt in ganz Deutschland – rufen automatisch jede einzelne der 40 Seiten viermal stündlich auf. Der von Keynote wöchentlich erstellte Index basiert somit auf über 67.200 Datensätzen.

Für ZDNet Deutschland misst Keynote die Erreichbarkeit von deutschen Online-Brokern. Die Ergebnisses stehen fortlaufend im Finance-Channel zum Abruf bereit.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Keynote: Datenfluss im Web wieder flüssiger

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *