Popnet in Nöten

Commerzbank kündigte Kreditlinien zum 24. Oktober

Der Hamburger Internetprovider Popnet erklärte gestern abend in einer Ad-Hoc-Mitteilung, die Commerzbank habe die bestehenden Kreditlinien „aus einem wichtigen Grund“ mit sofortiger Wirkung gekündigt. Den genauen Grund konnte eine Sprecherin von Popnet auf Anfrage nicht nennen: „Wir wissen das selbst nicht, wir zitieren da aus dem uns zugegangenen Schreiben, alles andere wäre reine Spekulation“, so die Unternehmenssprecherin am Dienstag gegenüber ZDNet.

Die Commerzbank habe Popnet eine Abwicklungsfrist bis zum 24. Oktober eingeräumt. Zunächst hatte Popnet mit einem potenziellen Partner aus den USA verhandelt. Diese Gespräche waren dann aber aufgrund der Terror-Anschläge unterbrochen worden. Die Ende Mai 2001 bei der Commerzbank eingeräumte Kreditlinie in Höhe von 17,5 Millionen Mark habe bis Montag über einen nicht ausgeschöpften Bestand liquider Mittel von rund 3,3 Millionen Mark verfügt. Diese Linie war laut Popnet vor wenigen Wochen ausgesetzt und am Montag gekündigt worden.

„Wir sind natürlich erheblich beeinträchtigt und bemühen uns intensiv um eine Lösung“, erklärte eine Unternehmenssprecherin. „Aber aufgrund der allgemeinen wirtschaftlichen Situation sind wir hier nicht allzu optimistisch. Sobald wir etwas Neues wissen, sei es in die eine oder andere Richtung werden wir das aber unverzüglich bekannt geben.“

Kontakt:
Popnet, Tel.: 040/278270 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Popnet in Nöten

Kommentar hinzufügen
  • Am 26. September 2001 um 23:52 von J. Hofer

    PopNet ein Internetprovider?
    Meines wissens nach ist PopNet kein Internetprovider in dem Sinne, sondern eine eBuisness Solutions Firma.

    Zitat aus dem Internet-Auftritt von PopNet:

    "Die PopNet Internet AG (Neuer Markt der Deutschen Börse AG, WKN 622 810) bildet das Dach für alle PopNet Unternehmen mit klassischen Holding-Funktionen. Sie forciert Synergieeffekte zwischen den einzelnen Gesellschaften und initiiert weitere unternehmerische Ideen. Darüber hinaus liegt ihre Aufgabe in der Organisation von Unternehmensbeteiligungen mit strategischen und Know-how-zuführenden Partnern."

    Das sollte man vielleicht richtig stellen, anonsten verwechselt man PopNet ganz schnell mit dem wirklichen Internetprovider POP, der auch in Hamburg ansässig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *