Viag eröffnete UMTS-Testlabor

In München wird unter anderem das gemeinsame Roaming mit D1 erprobt

Viag Interkom hat heute in der Münchner Unternehmenszentrale ein neues Testlabor für den Mobilfunk eröffnet. Einen Großteil der 1000 Quadratmeter wird der Erforschung von UMTS unter möglichst realistischen Bedingungen gewidmet sein.

Produkte und Netzwerkkomponenten sollen vor der Markteinführung auf ihre Interoperabilität untersucht werden. Im neuen Labor wollen die Viag-Mitarbeiter auch das Zusammenwirken von GSM und UMTS optimieren. Die deutsche British Telecom-Tochter wird die neue Technologie nach eigenen Angaben ab Anfang 2003 flächendeckend anbieten.

Viag Interkom und T-Mobile haben über ihre Muttergesellschaften einen Kooperationsvertrag beim Aufbau der UMTS-Netze in Deutschland und Großbritannien unterschrieben.

Kontakt:
Viag Interkom, Tel.: 0800/1090000

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Viag eröffnete UMTS-Testlabor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *