US-Newssites verdoppelten Besucherzahl

Nach den Anschlägen haben sich innerhalb einer Woche die Abrufe bei den Nachrichtenportalen potenziert

Infolge der tragischen Ereignisse vom 11. September hat sich die tägliche Besucheranzahl von amerikanischen Online-News-Sites, die in der 36. Kalenderwoche bei sechs Millionen Besuchern (Unique Visitors) lag, nahezu verdoppelt. Die Kalenderwoche darauf besuchten durchschnittlich 11,7 Millionen Amerikaner pro Tag die Nachrichtenangebote.

Das ergaben amerikanische Paneldaten von Jupiter Media Metrix, die sowohl die Heim- als auch Arbeitsplatz-Nutzung ausweisen. Die Auswertung zeigte zudem, dass die Gesamtnutzung der Kategorie Nachrichten im Internet in der Woche vom 10. bis zum 16. September im Vergleich zur Vorwoche von 19,149 um fast 80 Prozent auf 34,451 Millionen Besucher gestiegen ist. Das kam in erster Linie den Anbietern ABCNews.com, CBS.com, CNN.com, Foxnews.com und Time.com, ebenso wie den britischen Web-Sites BBC.co.uk und Guardian.co.uk zu Gute.

„Bundesweit haben wir gegenüber normalen Tagen eine Erhöhung des Internet-Verkehrs von Deutschland in die USA um den Faktor 40 verzeichnet“, erklärte am Abend des 11. September der Sprecher Stephan Broszio von der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE) gegenüber ZDNet.

Die Website des roten Kreuzes, Redcross.org, wo sich Menschen über Blutspendemöglichkeiten informieren und Geld spenden können, wurde mit durchschnittlich 398.000 Besuchern am Tag erstmalig in den wöchentlichen Daten ausgewiesen.

ZDNet hat alle Meldungen zu den Terror-Attacken und ihren Folgen für die IT-Branche in einem News-Report zusammengefasst.

Kontakt:
Jupiter MMXI, Tel.: 004420/75631606 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu US-Newssites verdoppelten Besucherzahl

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *