Sony bringt im Oktober drei neue Handys

Businessmodell Z7 und Lifestyle-Handys J7 und J70 kommen mit integrierter Freisprecheinrichtung

Sony (Börse Frankfurt: SON1) wird im Laufe des Oktober drei neue Handys auf den Markt bringen. Während das Modell CMD-Z7 sich eher an Geschäftskunden wendet, sind die CMD-J7 und CMD-J70-Varianten für jugendliche Kunden gedacht.

Das Modell Z7 ist laut Herstellerangaben silberfarben mit blau unterlegten Taste, etwa so groß wie eine Scheckkarte und wiegt rund 95 Gramm. Das Gerät verfügt über ein kleines Drehrad (Jog Dial) zur Navigation durch das Menü. Das Z7 ist WAP-fähig und enthält den Microsoft Mobile Explorer 1.1 für den mobilen Zugang ins Internet. Eine Freisprecheinrichtung soll es ermöglichen, das Handy abzulegen und das Gespräch beispielsweise mit mehreren im Raum anwesenden Personen weiterzuführen.

Des weiteren werden die Protokolle POP3 und SMTP sowie der WTLS-Verschlüsselungs-Standard für mobile Bankgeschäfte unterstützt. Auf der SIM-Karte haben maximal 500 Einträge Platz, der Akku soll bis zu 220 Stunden Standby-Zeit sowie zwischen 2,4 und acht Stunden Sprechzeit gewährleisten – je nach Nutzung und Netz. Ohne Kartenvertrag kostet das Handy 799 Mark.

Die Modelle CMD-J7 (blau) und CMD-J70 (silber) wiegen jeweils 92 Gramm und sind wie das Business-Handy mit Mobile Explorer und WAP ausgestattet und unterstützen das SMTP- und POP3-Protokoll. Das interne Wörterbuch des T9-Systems soll die Eingabe von Text vereinfachen. Mit den Lifestyle-Handys sollen sich drei verschiedene Klingeltöne wie mit einem Diktiergerät aufnehmen lassen. Weitere Melodien kann der Anwender angeblich auf dem Handy komponieren oder vom PC überspielen.

Als Spiele sind Bananas, Picpuz, Mindblaster und Sandart beigepackt. Die beim Business-Handy integrierte Freisprecheinrichtung wurde laut Hersteller auch hier integriert. Im Gerät lassen sich nach Angaben von Sony bis zu 500 Kontakte speichern. Der Nutzer soll jedem bis zu drei Telefonnummern und zwei Textfelder zuordnen können. Verschiedene Gruppen im Telefonbuch lassen sich angeblich durch unterschiedliche Klingelgeräusche kennzeichnen.

Die Standby-Zeit beträgt nach Angaben von Sony bis zu 330 Stunden, die Sprechzeit kann – je nach Netz und Nutzung – bis zu neun Stunden betragen. Die Geräte kosten ohne Kartenvertrag jeweils 499 Mark.

Kontakt:
Sony, Tel.: 0221/59660 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Sony bringt im Oktober drei neue Handys

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. September 2001 um 13:29 von SuperMilli

    Sony Handys – Z5
    Hab das Sony Handy Z5 und bis zum heutigen Tag gibt es keine Software, damit ich alle Daten- und Kalendereinträge mit dem PC synchronisieren kann. 500 Adressen/Telefonnumern mit der Handytastatur eingeben ist ein bisschen mühsam….

    Gibt es dann beim Z7 eine passende Software dazu ? Kann mann diese Software auch für das Z5 verwenden ?

  • Am 26. November 2001 um 13:44 von Joshy

    Software für Z5
    Es gibt Software.

    Du brauchts nur ein Daten Kabel dazu.

    1. http://www.xdream2000.de/sms-master/

    2. http://www.planet-lk.de/handymanager/

    3. http://www.hummels-hq.de/

    Alles über Sony Z5 mit sehr vielen Klingeltönen, Links, Software Links usw.:

    http://www.sony-z5.com/index_de.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *