News im Web erstmals gefragter als Sex

Anschläge auf das WTC stellen eine bisher gültige Regel auf den Kopf

In der vergangenen Woche hat der Begriff „Sex“ in den Suchlisten des Internet seine bislang unangefochtene Spitzenposition verloren.

„In der vergangenen Woche waren die am häufigsten nachgefragten Suchbegriffe eindeutig die mit der Katastrophe verbundenen Informationen“, sagte der Sprecher von Altavista USA, David Emanuel. Die bisher beliebtesten Themen wie Pamela Anderson, Britney Spears und Backstreet Boys fielen aus den Top Ten der Suchbegriffe. Laut Emanuel findet sich der Begriff Sex, der sonst immer in dieser Hitliste zu finden war, dieses Mal auf Platz 17.

Während die Nutzer von Altavista in früheren Zeiten mehr über Unterhaltungs-Themen und Show-Business wissen wollten, suchten sie in der vergangenen Woche ausschließlich nach Nachrichten. CNN, News, World Trade Center, BBC und Pentagon waren unter den am häufigsten abgefragten Begriffen.

Bei der Suchmaschine Google ergab sich ein ähnliches Bild. Das Unternehmen listet allerdings diejenigen Suchbegriffe auf, welche die größte Steigerung bei der Nachfrage erfahren haben. Auch hier wurde am häufigsten nach CNN, World Trade Center, Osama bin Laden, Taliban, American Flag, FBI, Pentagon, American Airlines und American Red Cross gesucht. Doch der Spitzenreiter der Google Zeitgeist-Liste ist der Suchbegriff „Nostradamus“.

Seit den terroristischen Anschlägen auf die USA vergangenen Dienstag kursierte ein Hoax im Internet (ZDNet berichtete), in dem von einer Prophezeiung des mittelalterlichen Astrologen berichtet wird. Darin sollen die Angriffe auf das WTC vorhergesagt worden sein. Allerdings wurden bei der im Internet kursierenden Prophezeiungen wichtige Details so abgeändert, dass sie „passen“. Auch beim Suchdienst Ask Jeeves drehten sich die meisten Fragen um das World Trade Center. Doch auch hier übertreffen die Suchabfragen nach Nostradamus die von Osama bin Laden.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu News im Web erstmals gefragter als Sex

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *