Microsoft: Patches stehen bereit

Nimda greift verschiedene bekannte Schwachstellen im IIS an

Wie schon Code Red verbreitet sich Nimda unter anderem über den Internet Information Server (IIS) von Microsoft (Börse Frankfurt: MSF). Die Schwachstellen, mit deren Hilfe der Code eine Hintertür in den Server findet, sind bekannt, Patches dafür stehen zum Download bereit.

„Unsere Server krachen jetzt aber deshalb nicht zusammen“, erklärte sich die Pressesprecherin von Microsoft Deutschland, Irene Nadler, für einen Ansturm gerüstet. „Wir können jetzt noch nicht genau sagen, wie viele Zugriffe wir hatten.“ Doch der Download der entsprechenden Patches sei möglich. Das Vorgehen für System-Administratoren ist auf einer Site des Konzerns beschrieben.

„Wir haben bereits am Montag abend angefangen, unsere Premium-Kunden via E-Mail zu warnen“, sagte Nadler.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft: Patches stehen bereit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *