UMTS: Mobilfunk der nächsten Generation

Am 17. August 2000 ist die Versteigerung von 12 Frequenzblöcken für den Mobilfunk-Standard UMTS mit einem Gesamtgebot von annähernd 100 Milliarden Mark zu Ende gegangen. Das Schachern um den Sprach- und Datenfunk der Zukunft beschreibt unser laufend aktualisierter News Report.

Vom 31.7 an konnte jeder Bieter bis zu zehn Mal am Tag erhöhen. Nach einem eher verhaltenen Start beschleunigte sich das Bieterrennen zusehends, bis nach der 173. Runde klar war: Jeder der sechs verbliebenen Bieter erhält zwei Frequenzblöcke.

ZDNet sammelt alle Berichte vor, nach und während der Auktion in diesem umfangreichen Report. So kann man zum Beispiel nachlesen, wie weit die Versteigerung von UMTS-Lizenzen in anderen Ländern vorangeschritten ist.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu UMTS: Mobilfunk der nächsten Generation

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *