Apple sagt Expo 2001 ab

Steve Jobs äußert Sicherheitsbedenken / Über 250 Aussteller betroffen

Apple (Börse Frankfurt: APC) hat heute bekannt gegeben, dass die vom 26. bis 30. September in Paris geplante Apple Expo abgesagt wird.

„Wir sehen uns gezwungen, die Apple Expo im Schatten der tragischen und verheerenden Ereignisse von vergangener Woche abzusagen“, erklärte Apple-Chef Steve Jobs in einer Stellungnahme. „Es tut uns leid, unsere Kunden und Aussteller enttäuschen zu müssen, aber deren Sicherheit ist unser oberstes Ziel.“

Von der Absage sind über 250 Unternehmen betroffen, die sich an der Messe beteiligen wollten. Zu der Veranstaltung in Porte de Versailles waren 80.000 Besucher erwartet worden. Via hatte vergangene Woche sein für 13. September anberaumtes Technologie Forum in München ebenfalls aus Sicherheitsbedenken abgesagt (ZDNet berichtete).

Kontakt:
Apple, Tel.: 089/996400 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple sagt Expo 2001 ab

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *