Pinnacle übernimmt Fast Multimedia

Produktlinien des Video-Veteranen sollen im bestehenden Produktportfolio des US-Konzerns aufgehen

Die Vermögenswerte der Münchner Fast Multimedia werden von Pinnacle Systems übernommen. Das gab der Anbieter von Videoschnitt-Lösungen am Freitag bekannt. Pinnacle will die Produktlinien von Fast in das bestehende Produktportfolio von Videonachbearbeitungs- und Streaming-Lösungen integrieren.

Für 15 Millionen Dollar erhält das US-Unternehmen das gesamte geistige Eigentum, die Rechte an der Software, die Produkte und alle anderen Unternehmenswerte aber auch diverse Verbindlichkeiten von Fast. Die Bezahlung erfolgt in bar und mit Aktien. Der Kauf soll Anfang Oktober abgeschlossen sein.

„Wir freuen uns sehr, das Team von Fast Multimedia an Bord zu nehmen“, erklärte der Chef von Pinnacle, Mark Sanders, in einer Stellungnahme. „Fasts Profi-Softwareprodukte für die Erstellung von Videocontent schließt eine Lücke zwischen unseren Consumer-Produkten und unseren High End Studiolösungen.“

Kontakt:
Fast Multimedia, Tel.: 089/502060 (günstigsten Tarif anzeigen)
Pinnacle Systems, Tel.: 089/3740750 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Pinnacle übernimmt Fast Multimedia

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *