MSI präsentiert Mainboards für 845-Chipset

845 Pro2-R und 845 Pro für die Pentium 4-Generationen

Mainboardhersteller MSI setzt auf den aktuellen Chipsatz 845 von Intel (Börse Frankfurt: INL) und hat eine Produktreihe dazu auf den Markt gebracht. Als sein „Flaggschiff“ schickt MSI das 845 Pro2-R für den Sockel 478 ins Rennen. Das Einsteigermodell für Sockel 423 heißt 845 Pro.

Das 845 Pro2-R unterstützt den Pentium 4 mit zwei GHz und schneller bei einem Frontside Bus von 400 MHz. Drei DIMM-Steckplätze erlauben eine maximale Speicherkapazität von drei GByte. Der CMI8738-Chip liefert mittels On-Board-Sound von C-Media Klang auf sechs Kanälen. Sechs PCI-Steckplätze, ein CNR-, ein AGP-Steckplatz sowie vier USB-Anschlüsse (2×2) sorgen für genügend Erweiterungsmöglichkeiten. Das „R“ im Produktnamen weist auf den Promise-Controller 20265R hin. Dieser unterstützt RAID 0 für erhöhte Geschwindigkeit oder RAID 1 für Datensicherheit.

Brandneu auf der Hauptplatine ist der MSI Smart Key. Dieses unter Windows 98/ME/2000/XP zu installierende Sicherheits-Tool soll das System vor unbefugten Zugriffen schützen. Nach Abziehen des Schlüssels sind nach Angaben des Herstellers Betriebssystem, Maus und Tastatur gesperrt. Ebenfalls neu ist D-Bracket, so MSI. Ab sofort sind damit die Diagnose-LEDs nach außen geführt, sodass der Systemzustand beim Booten bei geschlossenem PC-Gehäuse überprüfbar sein soll. Die Live Update Serie

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MSI präsentiert Mainboards für 845-Chipset

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *