Windows XP kommt mit Wi-Fi

Gegenentwurf zu Bluetooth erlaubt drahtlose Anbindung von PCs und Notebooks

Microsofts (Börse Frankfurt: MSF) kommendes Betriebssystem Windows XP wird zwar nicht Bluetooth, dafür aber den drahtlosen Kommunikationsstandard Wi-Fi unterstützen. Anwender können sich dadurch mit ihrem Laptop frei im Haus bewegen, während sie mittels der Technik online sind. Von Analysten wird dies als erster Schritt in Richtung von Heimnetzwerken gewertet.

Obwohl Microsoft und sein Verbündeter Intel (Börse Frankfurt: INL) zu den prominenten Befürwortern der Bluetooth-Techologie gehörten, setzen sie mittlerweile selbst in erster Linie auf den konkurrierenden Standard Wi-Fi, auch bekannt als 802.11b.

Wi-Fi steht unter der Oberhoheit der Wireless Ethernet Compatibility Alliance (WECA), die das Verfahren als Plattform für Mininetzwerke durchsetzen will. Zur CeBIT hatte WECA die Einrichtung eines europäischen Testlabors für Wi-Fi angekündigt (ZDNet berichtete).

Microsoft hatte im April dieses Jahres mitgeteilt, Bluetooth nicht in seinem kommenden Betriebssystem Windows XP zu unterstützen (ZDNet berichtete). Mittlerweile sind auch IBM (Börse Frankfurt: IBM) und Dell (Börse Frankfurt: DLC) dazu übergegangen, das Verfahren in ihre PCs zu integrieren.

Zum Jahresende soll das amerikanische wie das europäische Wi-Fi-Labor mit den ersten Zertifizierungstests für 802.11a beginnen, das im fünf GHz Bereich mit Transferraten von 54 MBit/s aufwartet. Die dort verwendete Hardware werde auch 802.11b im 2,4 GHz-Bereich beeinflussen und zu Transferraten von 20 MBit/s führen.

Das Bluetooth-Verfahren ist dagegen eine kabellose Funktechnologie mit einer 2,4 GHz-Frequenz, die mit einem Aktionsradius von bis zu zehn Metern Transferraten von bis zu einem MBit/s bietet.

XP steht für „Experience“. Das Betriebssystem soll die technisch solidere Basis des Profi-Systems Windows 2000 auch dem Durchschnittsnutzer zugänglich machen und die bislang inkompatiblen Programmversionen Millenium Edition (ME) und Windows 2000 zusammenführen. Das ZDNet Windows XP Resource Center bietet News, Tests, Screenshots und Leserforen zum neuen OS.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Windows XP kommt mit Wi-Fi

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. September 2001 um 18:40 von Microstoffel SUX

    Schwachsinn!!!
    Was soll das nun wieder, ihr Microsoft-Hirnis???

    Es gibt Blauzahn, es funktioniert?

    Wer ist so bescheuert und benutzt ein weiteres sinnloses proprietäres Format?

  • Am 7. September 2001 um 12:12 von Gaaaz

    Schwachsinn schreibst du…
    weder konkurrieren BT und WiFi noch ist WiFi properitär…

    (Vor dem posten Hirn einschalten bzw. sich informieren, so erspart man sich als DAU erkannt zu werden…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *