Microsoft bringt neues Office Keyboard

Tastatur speziell für Office- und Windows-Anwender / Gerät wird ab sofort für 139 Mark erhältlich sein

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat mit dem Office Keyboard einen neuen Vertreter seiner Tastatur-Linie vorgestellt. Das Eingabegerät soll besonders für Office- und Windows-Anwender geeignet sein, so das Unternehmen. Es wird ab sofort zu einem Preis von 139 Mark erhältlich sein.

Das Keyboard soll sich besonders durch seine Zusatztasten auszeichnen. So gibt es an der linken Seite ein Single Touch Pad, zwölf Funktionstasten an der Oberseite der Tastatur, mehrfach belegte Funktionstasten sowie ein auf Excel abgestimmter Nummernblock.

Das Single Touch Pad umfasst ein Scroll-Rad, zwei Tasten zum Navigieren in Dokumenten und im Internet sowie je eine Taste zum Ausschneiden, Kopieren und Einfügen. Eine weitere Neuheit sind zwei Tasten, die es erstmals ermöglichen, zwischen verschiedenen Anwendungen vor- und zurückzuschalten. Das war bisher aber auch durch den Task-Manager (Tastenkombination Alt + Tabulator) möglich.

Glaubt man den Angaben des Herstellers, so kommt es durch das Single Touch Pad zu einem Arbeitsausgleich der beiden Hände. Die rechte Hand soll spürbar entlastet und das Arbeiten schneller und ergonomischer werden.

Wie beim Vorgängermodell auch, kann der Anwender mit den Zusatztasten am oberen Gehäuserand Office-Anwendungen wie Word und Excel sowie Internet, E-Mail und Kalender starten. Auch Multimediafunktionen können angeblich mit einem Tastendruck gesteuert werden.

Häufig ungenutzte F-Tasten werden laut dem Hersteller sinnvoll belegt. Der Nummernblock ist beim Neuling komplett auf Excel abgestimmt. Vier Tasten oberhalb des Nummernblocks sollen oft gebrauchte Excel-Anwendungen ausführen. Die Entferntaste hat der Hersteller doppelt so groß gemacht wie bei herkömmlichen Keyboards. Die Einfügetaste wurde jetzt dem Nummernblock zugefügt.

Office XP-Anwendern stehen zusätzlich spezielle Tasten zur Verfügung, wie zum Aufrufen von Internet-Diensten, zum Anzeigen der Aufgabenbereiche und Aktivieren von Smart Tags.

Als Mindestanforderung nennt der Hersteller einen 133 MHz schnellen Rechner, 32 MByte RAM, PS/2- oder USB-Anschluss, CD-ROM-Laufwerk, Windows 98, 2000, NT 4.0 (SP6 oder höher), ME, Microsoft Office 97 oder höher sowie 35 MByte freier Festplattenspeicher. Das Keyboard funktioniert auch mit Macintosh OS 8.6 oder höher (ausgenommen OS X oder höher), Microsoft Mac Office 98 oder höher, 15 MByte freiem Festplattenspeicher, USB-Anschluss und CD-ROM-Laufwerk.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Microsoft bringt neues Office Keyboard

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. September 2001 um 18:02 von Peter Lorenz

    auch verpennt
    das keyboard ist schon seit mindestens einer woche bei vobis für 129,- erhältlich….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *