E-Plus kooperiert mit 3G-Gruppe bei UMTS-Aufbau

Vereinbarung soll innerhalb der nächsten Wochen unterschrieben werden / Details des Deals noch unbekannt

Die Düsseldorfer Mobilfunkfirma E-Plus und das Group-3G-Konsortium aus der spanischen Telefónica und der finnischen Sonera wollen bei Aufbau und Betrieb des UMTS-Netzes in Deutschland zusammenarbeiten. Dies sagte ein 3G-Sprecher in München. Beide Unternehmen seien in „sehr fortgeschrittenen“ Gesprächen über eine Kooperation, eine Vereinbarung solle innerhalb der nächsten Wochen unterschrieben werden. Wie genau die Zusammenarbeit aussehen soll, wollte der Sprecher jedoch nicht preisgeben.

Der Mobilfunk-Netzbetreiber Group3G hatte bereits im Juli als erstes UMTS-Unternehmen in Deutschland einen Interconnection-Vertrag mit der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE) geschlossen (ZDNet berichtete). Durch die sogenannte

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu E-Plus kooperiert mit 3G-Gruppe bei UMTS-Aufbau

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *