Kurze „.de“-Domains wieder frei

Inhaber gibt 2500 attraktive Adressen auf einmal ab / Mit einem Schlag jede siebte deutsche Kurzdomain verfügbar

Offensichtlich verspekuliert hat sich ein Domain-Inhaber, der vor einiger Zeit 2500 „.de“-Domains mit jeweils drei Buchstaben gesichert hat

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Kurze „.de“-Domains wieder frei

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. September 2001 um 15:47 von Grabber

    Coole Liste, Danke!
    Werde gleich was registrieren auf Sedo.de

  • Am 6. September 2001 um 9:45 von Tymmix

    Schwachsinn
    Wen interessieren denn diese tollen kurzen .de Domains??? Die sind vielleicht für eine Grundschule interessant, in der das ABC gelehrt wird. In Punkto .info Domains ist ja wohl Afilias selbst dran schuld, daß viele Unternehmen Ihren Domainnamen nicht mit der TLD .info bestellt haben. Wer vorgibt, daß die registrierte Markenanmeldung beim DPMA vor dem 2. Oktober 2000 stattgefunden haben muss, der schließt von vornherein einige potentielle Interessenten aus und schießt sich ein Eigentor.

  • Am 6. September 2001 um 21:37 von Jungle

    .info nix .biz
    Die TDL info ist ja auch gar nicht für Unternehmen. Dafür gibt es ja schon .com und bald auch .biz. .info ist was für Webseiten, die Informationen bieten. Die echten Domain-grabber sind die Rechteinhaber. Ich sag nur wdr.org

    Welcher Trottel gibt ibm.info ein, wenn er auf die Website von IBM kommen will? Die Unternehmen haben aber voll die Paras, wenn ihr String in einer Domain mit anderer TDL vorkommt (".workers").

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *