Viag: Telekom-Manager wird neuer Chef

Rudolf Gröger leitet das Unternehmen ab Oktober / Neue Namen, alte Probleme

Neuer Name, neuer Chef: Wie berichtet, benennt sich Viag Interkom in „O2“ um. Nun wurde bekannt, dass der 46-jährige Telekom-Manager Rudolf Gröger das Unternehmen ab Oktober führen soll.

Gröger hatte seit 1999 für die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) gearbeitet. Dort hatte er bislang die Telekom-Sparte T-Systems International geleitet und im Vorstand von Debis Systemhaus gesessen. Die Deutsche Telekom und British Telecom hatten im Juni als erste UMTS-Lizenzinhaber in Deutschland eine Kooperation bei dem neuen Mobilfunkstandard vereinbart.

Damit wollen die Firmen nach den hohen Lizenzkosten von rund 16 Milliarden Mark (gut acht Milliarden Euro) Kosten beim Aufbau der neuen Netze sparen. BT Wireless hat derzeit europaweit 16,1 Millionen Kunden in Deutschland, Großbritannien, Irland (Esat Digifone) und den Niederlanden (Telfort). Viag Interkom hatte zunächst zu je 45 Prozent British Telecom sowie dem Energiekonzern Viag gehört, 10 Prozent hatten bei der norwegischen Telenor gelegen. In Deutschland startete das Unternehmen erst 1998 mit dem vierten deutschen Mobilfunknetz (E2).

Im vergangenen Jahr kaufte British Telecom sämtliche Anteile der Miteigner auf. Um die Strategie gab es in der Folge schwere Auseinandersetzungen mit Firmenchef Maximilan Ardelt. Ardelt verließ das Unternehmen im Mai im Streit. Die Schreibweise von „O2“ wird der molekularen Form von Sauerstoff mit einer tiefgestellten Zwei entsprechen. Wie der Sprecher von Viag Interkom sagte, ist auch für Deutschland die englische Aussprache „O two“ geplant. Die Produkte Genion und Loop sollen bestehen bleiben.

Kontakt: Viag Interkom, Tel.: 0800/1090000

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Viag: Telekom-Manager wird neuer Chef

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *