Neue Celerons auf dem Markt

Intels shnellster Billig-Prozessor kommt nun mit 1,1 GHz

Intel (Börse Frankfurt: INL) hat drei neue Celerons ausgeliefert. Darunter befindet sich auch die bislang schnellste Variante der hauseigenen Billigmarke mit 1,1 GHz. Daneben verfügen die CPUs über ein GHz sowie 950 MHz. Das Trio muss die Lücke zwischen den bisherigen Celerons und dem leistungsstärkeren Pentium 4 füllen, da der Konzern seinen Pentium III demnächst ausmustert (ZDNet berichtete).

Der Celeron mit 1,1 GHz wird mit 103 Dollar zu Buche schlagen, die Variante mit einem GHz kostet 89 Dollar und die Version mit 950 MHz 74 Dollar. Alle drei Chips kommen mit einem 100 MHz-Front Side Bus und 128 KByte Level 2 Cache.

Gestern war erst Intels Developer Forum (IDF; 27. bis 30. August) in San Jose, Kalifornien, zu Ende gegangen (ZDNet berichtete laufend). Im Herzen des Silicon Valley wurden unter anderem Prototypen eines mobilen Pentium 4 mit zwei GHz sowie ein Pentium 4 für den Desktop mit 3,5 GHz vorgeführt.

Aktuelles und Grundlegendes zu Prozessoren von AMD und Intel sowie deren Leistung liefert ein ZDNet-Benchmark-Test.

Kontakt:
Intel, Tel.: 089/9914303 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Neue Celerons auf dem Markt

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. September 2001 um 15:46 von frankkl

    Wunderbar der Celeron 1,1GHz ist da !
    Schön da kann Ich mein Board mit BX-Chipsatz noch richtig gut ausnutzen freue mich auf den guten günstigen Celeron 1,1GHz!

    frankkl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *