IDF: JNI zeigt PCI-X Fibre-Channel mit 133 MHz

Adapter für die Bus-Technik erlaubt Split Transactions und registrierte I/Os

Das US-Unternehmen JNI hat auf dem Intel Developers Forum (IDF) in San Jose (27. bis 30. August) als angeblich erstes Unternehmen überhaupt einen Fibre-Channel Storage-Adapter für den PCI-X-Bus vorgestellt. Er soll die volle Geschwindigkeit diese Busses von 133 MHz nativ unterstützen.

Durch die Unterstützung könne der Host-Bus-Adapter (HBA) PCI-X-Features wie Split Transactions, registrierte I/Os oder dessen Methoden der Fehlerbeseitigung nutzen. Bisher seien lediglich HBA auf dem Markt, die standardmäßig 66 MHz unterstützen und die PCI-X-Signale über einen Bridge-Controller bereitstellen. Der in San Jose vorgestellte Dual-Port HBA basiert auf Emerald IV-x ASICs von JNI.

JNI ist ein Spezialist in Sachen Fibre-Channel. Im Mai Juli 1995 lieferte JNI den ersten HBA für S-Bus aus und demonstrierte 1999 einen HBA mit zwei GBit Fibre-Channel-Technologie.

Kontakt:
Intel, Tel.: 089/9914303 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IDF: JNI zeigt PCI-X Fibre-Channel mit 133 MHz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *