Erste 2 GHz-Pentium 4-Systeme lieferbar

Bei Dell mit Chipsatz i845 und SDRAM / Mediamarkt setzt auf Highend-Grafik

Mit der Markteinführung der 2 GHz-Version des Pentium 4-Prozessors von Intel (Börse Frankfurt: INL) werden heute die ersten Systeme in Onlineshops und Elektromärkten angeboten.

In den Prospekten von Mediamarkt findet sich ein Microstar Professional 2080. Der Rechner verfügt über 256 MByte RDRAM, eine 80 GByte-Festplatte und eine Geforce3-Grafikkarte. DVD-Laufwerk und CD-Brenner gehören zum Lieferumfang. Der Preis ist entsprechend hoch: 4499 Mark kostet der Rechner ohne Monitor.

Dell bietet gleich vier PCs mit der neuen CPU an. Die interessanteste Variante stellt der Optiplex 240 dar. Er besitzt bereits den Chipsatz Intel i845, mit dem man einen Pentium 4 mit günstigem SDRAM statt teurem Rambus-Speicher bestücken kann. 128 MByte SDRAM sind installiert, außerdem eine 20 GByte-Festplatte, 16 MByte-ATI-Rage-Ultra-Grafikkarte und ein CD-ROM-Laufwerk. Durch die günstige Alternative beim Speicher kostet das Ganze 2099 Mark.

Auch der Dimension 4300 ist mit dem i845 ausgerüstet. Der Unterschied zum Optiplex liegt vor allem in der Geforce2-Grafikkarte und der Software-Ausstattung mit Microsoft Word und Works 2001. Für diesen Rechner verlangt Dell 2699 Mark. Die anderen beiden Dell-Rechner mit dem 2 GHz-Chip verwenden RDRAM. Es handelt sich um einen Dimension 8100 und die Workstation Precision 330. Details zeigt die Dell-Website.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Erste 2 GHz-Pentium 4-Systeme lieferbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *