Neue WAP-Handys von Sendo

Mit J520 und P200 will Handy-Hersteller ins deutsche Operator-Geschäft einsteigen / J520 kommt im vierten Quartal für 529 Mark und das P200 im September für 399 Mark in den Handel

Sendo, Europas jüngster Handy-Hersteller, hat auf der IFA in Berlin mit dem J520 und dem P200 zwei neue Mobiltelefone vorgestellt. Das J520 wird beim Markteintritt im vierten Quartal ein 75 Gramm schweres und 114 x 50 x 25 Millimeter großes WAP-Handy sein. Laut dem Hersteller verfügt das voraussichtlich 529 Mark teure Gerät bis zu dreieinhalb Stunden Gesprächszeit und maximal 360 Stunden Stand-by.

Wie andere Sendo-Handys erlaubt das J520 den Austausch der kompletten Schale und der Tastaturmatte. Die Nutzer soll so ihr Handy individuell anpassen können.

Das J520 wird voraussichtlich 529 Mark bei Markteintritt kosten.

Das J520 wird voraussichtlich 529 Mark bei Markteintritt kosten. (Foto: Sendo)

Das Gerät verfügt laut Sendo über ein Display mit 96 x 64 Pixeln und sechs Zeilen. Neben einem grafischen Equalizer und T9-Texterkennung wird das J520 eine Alarmfunktion, einen Kalender und eine Uhr bieten. Sowohl das J520 als auch das P200 bieten einen Ringtone-Composer. Damit sollen die Anwender eigene Klingeltöne komponieren und mit Freunden via SMS austauschen können. Beide Geräte verfügen zudem über Vibrationsalarm.

Das P200 richtet sich mehr an das modebewusste Publikum, da neben austauschbarer Ober- und Unterschale laut Sendo auch die Form verändert werden kann. Obwohl es auf der gleichen Plattform wie das S200 basiert, bekommt das P200 durch das Design ein eigenes

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue WAP-Handys von Sendo

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *