Intel stellt Pentium 4 mit 2 GHz vor

Prozessorhersteller Intel hat auf dem heute beginnenden Intel Developer Forum in San Jose mit dem Pentium 4 die 2 GHz-Schallmauer als erster PC-CPU-Hersteller durchbrochen / Masssive Preissenkungen bei den bisherigen Modellen sollen P4-Verkauf ankurbeln

Intel hat heute Pentium-4-Chips mit zwei GHz vorgestellt. Erste PC-Systeme mit dem neuen Chip sollen bereits ab heute erhältlich sein. Im Schatten der neuen 2 GHz-Lichtgestalt präsentierte Intel noch ein weiteres P4-Modell, das mit 1,9 GHz arbeitet. Einen neuen CPU-Sockel hat Intel (Börse Frankfurt: INL) ebenfalls präsentiert.

Zukünftige P4-Chips mit mehr als 2 GHz Taktfrequenz werden ausschließlich für den Sockel 478 hergestellt. Für den älteren Sockel 423 ist lediglich der jetzt vorgestellte 2 GHz-Variante das ober Ende der P4-Modellreihe. Intel erklärte gegenüber ZDNet, dass das neue Sockel-Design für höhere elektrische Stabilät bei Prozessoren mit mehr als 2 GHz sorgt. Im Gegensatz zur relativ kurzen Lebensdauer des 423ers von nur wenigen Monaten will Intel den Sockel 478 längerfristig einzusetzen.

Neben der Vorstellung der neuen Pentium 4-Modelle mit 2 und 1,9 GHz hat Intel die Preise für die bisherhigen P4-CPUs deutlich gesenkt. Der größte Preisnachlass erfolgt beim Pentium 4 mit 1,8 GHz: Dieses Modell wird 54 Prozent günstiger. Die Preissenkungen hatten sich bereits Anfang August angedeutet. Dan Niles von Lehman Brothers teilte in einem Statement mit, dass Intel versuchen wird, Marktanteile vom Konkurrenten AMD (Börse Frankfurt: AMD) zurück zu gewinnen. Der Preiskrieg werde sich natürlich negativ auf den Gewinn des Unternehmens auswirken.

Wenn diese Senkungen ohne Auswirkung blieben, sei immer noch Platz für „einen weiteren Rückgang um zehn bis 25 Prozent am 28. Oktober“. Diejenigen, die die derzeitige Preispolitik als aggressiv bezeichnen würden, würden sich noch wundern, so Niles vor drei Wochen. Ziel von Intel sei es, den Pentium 4 zum Standard-Chip in allen Desktop-PCs ab 800 Dollar aufwärts zu machen. Der Preis für die neue mit 1,9 GHz getaktete CPU soll rasch unter 300 Dollar fallen.

Prozessor-Preise

Prozessor Neuer Preis Alter Preis Preis-
senkung

Pentium 4
2,0 GHz

562 Dollar





Pentium 4
1,9 GHz

375 Dollar





Pentium 4
1,8 GHz

256 Dollar

562 Dollar

– 54 Prozent

Pentium 4
1,7 GHz

193 Dollar

352 Dollar

– 45 Prozent

Pentium 4
1,6 GHz

163 Dollar

294 Dollar

– 45 Prozent

Pentium 4
1,5 GHz

133 Dollar

256 Dollar

– 48 Prozent

Pentium 4
1,4 GHz

133 Dollar

193 Dollar

– 31 Prozent

Pentium 4
1,3 GHz

133 Dollar

193 Dollar

– 31 Prozent

Weiter Informationen zu Intels neuem Pentium 4 mit 2 GHz sowie vielen Benchmarks bietet der TechExpert-Beitrag Pentium 4 mit 2 GHz.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Intel stellt Pentium 4 mit 2 GHz vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. August 2001 um 23:53 von Peter Reinhardt

    Heiße Luft
    Und? Was leistet der neue P4 wirklich bei Standardanwendungen, die man wirklich braucht und im Moment auch einsetzt? Die Benchmarks haben es ja gezeigt, das der mit "nur" 1,4 Ghz getaktete Athlon noch keineswegs zum alten Eisen gehört. Die stagnierende Takterhöhung des Athlons führe ich darauf zurück, das AMD voll und ganz mit der Optimierung des Palomino beschäftigt ist. Und was Intel betrifft: Wie lange ist bei denen "den Sockel länger einsetzen?" ? Die wollen doch nur immer mehr Kohle. Der Sockel A ist schon deutlich länger auf dem Markt, und auch der Palomino passt da rein, auch in alte Boards!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *