DVD-Brenner von HP und Panasonic

HP-Laufwerk brennt auch CDs / Panasonic mit Abwärtskompatibilität

Berlin – Nach Pioneer und Philips haben auf der IFA auch Hewlett-Packard und Panasonic DVD-Brenner für den PC vorgestellt. Der Brenner Dvd100i von HP unterstützt das DVD+RW-Format mit 4,7 GByte Kapazität pro Medium, der Panasonic LF-D321 das konkurrierende DVD-RAM mit 9,4 GByte.

Das HP-Laufwerk beschreibt DVDs mit 2,4facher Geschwindigkeit. Lesen kann es sie mit 8fach-Speed. Als CD-Brenner arbeitet das Gerät mit 12facher (CD-R) beziehungsweise 8facher Geschwindigkeit (CD-RW). CDs werden mit 32facher Geschwindigkeit ausgelesen. Das Gerät soll ab September für 1699 Mark an die Endkunden gehen.

Panasonics DVD-Brenner liest DVDs mit bis zu 6facher, CDs mit maximal 24facher Geschwindigkeit. Beim Schreiben sind die Werte für DVD-RAM 2x, für DVD-R 1x. CDs kann das Gerät nicht brennen, aber es unterstützt die älteren DVD-Rohlinge mit 2,6 GByte. Bis Weihnachten soll man ihn kaufen können. Den Preis hat Panasonic noch nicht festlegen können.

Während der Funkausstellung informiert ein ZDNet Special laufend über alle Neuerungen der Messe: Ausgehend von der IFA-Startseite können sich ZDNet-Nutzer einfach und bequem immer auf dem neuesten Stand halten.

Kontakt:
Panasonic, Tel.: 040/85490 (günstigsten Tarif anzeigen)

Hewlett-Packard, Tel.: 01805 /326222 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu DVD-Brenner von HP und Panasonic

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *