Digitaler denn je

Größer, besser, breiter: Auf der IFA 2001 konkurriert eine Rekordzahl von Ausstellern um die Käufergunst. Neue Digital-Produkte vom DVD-Camcorder bis zum MP3/DAB-Autoradio und GPRS-Triband-Handy sollen Verbraucher und Händler begeistern - die Analogtechnik kommt endgültig aufs Altenteil

Stärker als je zuvor steht die Internationale Funkausstellung in diesem Jahr im Zeichen der Digitalisierung, und thematisch breiter ist sie ebenfalls: Consumer Electronics, Computer, Communication und Content heißen die vier großen C, die das Ausstellungsangebot charakterisieren sollen. In diesem Spektrum hat fast alles Platz, was einen „Ein“-Schalter besitzt.

Pentax Optio 330

Die IFA setzt voll auf den Trend zur Digitalisierung der Medien – ohne ihn hätten die Aussteller auch wenig Neues zu zeigen (Foto: Messe Berlin)

Dementsprechend ist auch das Angebot unter dem Berliner Funkturm: Vom 25. August bis 2. September versammeln sich mehr als 900 Aussteller auf einer Fläche 160.000 Quadratmetern – neue IFA-Rekorde, wie die Veranstalter zufrieden notieren. Ihre Messe ist einerseits ein riesiges Schaufenster für technikinteressierte Verbraucher, die sich schon im Sommer für das begeistern dürfen, was sie ab Herbst kaufen sollen. Unter Händlern gilt die IFA andererseits als weltweit bedeutendste Ordermesse für Unterhaltungselektronik – während einer Funkausstellung werden Aufträge von weit über drei Milliarden Mark erteilt, hat die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (GFU) ausgerechnet.

Wie voll die Auftragsbücher in diesem Jahr werden, ist noch offen. Über die Trends herrscht längst Klarheit. Fast überall hat die Analogtechnik ausgedient, und nur die Digitaltechnik produziert noch Neuheiten: Digitale Camcorder speichern auf DVD-RAM statt auf Videokassette, Digitalkameras überwinden die 4-Megapixel-Hürde, das MP3-Audioformat hält Einzug in Autoradios und Hifi-Anlagen. Digitales Fernsehen wird terrestrisch ausgestrahlt (DVB-T), und das Digitalradio DAB (Digital Audio Broadcast) bemüht sich, langsam den UKW-Rundfunk abzulösen. Wo – wie bei der CD – digitale Medien längst ihre analogen Vorgänger verdrängt haben, bahnt sich schon ein Generationswechsel an: Mit DVD-Audio und SACD versuchen gleich zwei neue Systeme, ihren ebenfalls digitalen Vorläufer zu beerben.

Sich inmitten des Wandels in „your world of consumer electronics“ (Messemotto) zurecht zu finden, ist nicht einfach. Das IFA-Special von ZDNet bietet deshalb eine Orientierungshilfe und informiert über die wichtigsten Neuheiten aus den Bereichen Computer, Unterhaltungselektronik und Telekommunikation. Neben aktuellen IFA-News beschreiben umfassende Artikel die Messe-Highlights vom Standard-Streit SACD/DVD-Audio über neue GPRS-Handys und MP3-Geräte bis hin zum umstrittenen Kopierschutz für Musik-CDs.

Während der Funkausstellung wird das Special laufend aktualisiert: Ausgehend von der IFA-Startseite können sich ZDNet-Nutzer einfach und bequem immer auf dem neuesten Stand halten.

Themenseiten: IFA, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Digitaler denn je

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *