Kaspersky bietet online kostenlosen Virencheck

Dateien können im Internet geprüft werden / Russischer Service mit Tücken

Kaspersky bietet ab sofort auch eine Virenprüfung über das Internet an. Allerdings hat der kostenlose Service zwei Nachteile: Zum einen können nicht ganze Festplatten oder Verzeichnisse, sondern nur einzelne Dateien gescannt werden. Zum anderen ist die Site komplett in russisch gehalten.

Die Bedienung ist dennoch denkbar einfach: Zunächst müssen die User auf die (einzige deutschsprachige) Taste „Durchsuchen“ klicken und die gewünschte Datei auswählen. Danach muss ein Klick auf das lila unterlegte Prüffeld erfolgen.

Die Datei wird daraufhin gescannt und eine Überprüfungsmeldung ausgegeben. Diese gibt neben der Geschwindigkeit des Checks auch Anzahl und Name eventuell gefundener Viren sowie die Dateigröße aus. Außerdem wird die Zahl der in der Datenbank vorhandenen Viren genannt. Beim Start des Services, der zusammen mit der Internet-Holding Rambler realisiert wird, waren dies über 47.800.

Kaspersky hat nach eigenen Angaben den Service als eine Art „erste Hilfe“ für all diejenigen eingeführt, die noch keine Antivirensoftware installiert haben. Außerdem könnten unbekannte Dateianhänge vor dem öffnen direkt überprüft werden.

protiv virussov!

Eine Datei, keine Viren: Eine Tabelle informiert über das Ergebnis des Scans (Screenshot: ZDNet)

Kontakt:
Kaspersky, Tel.: 007095/7978700 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kaspersky bietet online kostenlosen Virencheck

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *