Telekom will PCs verkaufen

Rechner sollen zu "überaus wettbewerbsfähigen Preisen" ab Montag in den T-Punkten angeboten werden

Die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) will nun auch PCs verkaufen: Ab dem kommenden Montag sollen in den T-Punkten neben Telefonen und Mobilfunkzubehör auch PCs, Laptops, Drucker und Bildschirme an den Kunden gebracht werden. Dies hat der Chef der Telekom-Niederlassung in Saarbrücken, Hans-Jürgen Gerlach, gegenüber der „Saarbrücker Zeitung“ erklärt.

Die Telekom wolle damit den etablierten Vertriebsschienen für Computer und Zubehör massive Konkurrenz „mit überaus wettbewerbsfähigen Preisen“ machen. Im Jahresverlauf plant die Telekom nach Brancheninformationen den Verkauf von rund 20 000 PCs im derzeit stagnierenden Markt.

Partner der Telekom soll Fujitsu Siemens Computer sein. Von dem Unternehmen sollen Standgeräte (Desktops) und Laptops stammen. Bei den Druckern arbeitet die Telekom nach eigenen Angaben mit dem Hersteller Epson zusammen. Kunden locken will die Telekom durch Pakete, in denen ISDN- und T-DSL-Zugänge für das Internet enthalten sind.

Neue Einnahmen kann der rosa Riese gut gebrauchen: Der Gewinn ist wegen der Neubewertung der Immobilien eingebrochen, die Aktie seit 17 Monaten im Sturzflug. Gestern erreichte die T-Aktie den tiefsten Stand seit über drei Jahren: Am Nachmittag notierte die „Volksaktie“ bei nur noch 16,65 Euro.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800/3301000

Themenseiten: Business, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Telekom will PCs verkaufen

Kommentar hinzufügen
  • Am 23. August 2001 um 9:26 von hellraiser

    Was ist denn mit…
    …Support? Was ist wenn der Käufer dann mal Probleme mit seinem PC hat? Die Jungs von der Hotline können doch nicht einmal bei Problemen mit der Flatrate, oder anderen einfachen Sachen helfen, und die, die in den T-Punkten arbeiten haben erst recht keine Ahnung. Teilweise wissen Sie selber nicht wie man den T-Punkt PC bedient! Dann sollen die noch PC verkaufen oder sogar Supporten?? Dass ich nicht lache! Ich jedenfallfs werden garantiert bei der Telekom keinen PC kaufen! Auch wenn er noch so günstig ist und im Paket angeboten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *