Philips stellt erstes GPRS-Mobiltelefon vor

Fisio 318 soll 400 Stunden Standby-Zeit besitzen / Gerät kommt im Oktober für 230 Euro auf den Markt

Philips stellt auf der IFA (25. August bis 2. September , Halle 22a / Stand 01) mit dem Fisio 318 unter anderem sein erstes GPRS-Handy vor. Das Gerät wurde bereits im Vorfeld der CeBIT 2001 als Fisio 312 präsentiert (ZDNet berichtete). Technisch verändert hat sich laut dem Philips-Sprecher Jean-Philippe Roman nichts am Gerät. Das Fisio 318 wird ab Oktober für etwa 230 Euro erhältlich sein.

Das 109 Gramm schwere Handy verfügt über ein großes grafisches Display. Der Anwender über das Philips-typische Karussel-Menü die verschiedenen Telefonfunktionen aufrufen.

Das Gerät wird außerdem über Voice Dialing- und Voice Command-Funktionen verfügen. So sollen bis zu 15 gespeicherte Nummer oder Bedienungsbefehle per Sprache abgerufen werden können. Die Sprechzeit des Mobiltelefons beträgt laut dem Hersteller bis zu vier Stunden und 30 Minuten. Die Standby-Zeit gibt Philips mit maximal 400 Stunden bei Normalbetrieb an.

Weitere Features sind T9-Funktion für leichtes Erstellen von SMS-Mitteilungen sowie die Möglichkeit Klingeltöne aus dem Internet herunterladen zu können. Mit der Infusio Software sollen ebenso Spiele aus dem Netz zu speichern sein. Willkommenstext und ein animiertes Icon als Screensaver können laut dem Hersteller außerdem personalisiert werden.

Das erste GPRS-Gerät von Philips: Fisio 318

Das erste GPRS-Gerät von Philips: Fisio 318 (Foto: Philips)

Kontakt:
Philips, Tel.: 040/28990 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Philips stellt erstes GPRS-Mobiltelefon vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *