Notebook mit üppigem Arbeitsspeicher bei Lidl

Gericom-Gerät mit DVD-CD-RW-Laufwerk und 384 MByte SDRAM kostet 3699 Mark

Lidl hat ab 23. August ein Notebook von Gericom mit einem 1,1 GHz schnellen Pentium-III-Prozessor für 3699 Mark im Angebot. Wie immer ist beim Discounter nicht geklärt, ob die Offerte regional beschränkt oder auf ganz Deutschland bezogen ist.

Auffällig beim neuesten Rechner: Der verhältnismäßig große Arbeitsspeicher (384 MByte SDRAM von Samsung) und das Kombo-Laufwerk von Toshbia, dass sowohl als CD-RW-Brenner, als auch als DVD-Laufwerk fungiert.

Die Komponenten des Notebooks im Überblick:

  • 1100 MHz Pentium-III-Prozessor von Intel (Börse Frankfurt: INL)
  • 384 MByte SDRAM PC133 von Samsung (erweiterbar auf 512 MByte)
  • 20 GByte Festplatte von Toshiba
  • 64 Bit Grafik-Chip (keine Herstellerangabe)
  • 16 Bit full duplex Soundkarte
  • 56K-Modem
  • Schnittstellen: eine seriell, eine parallel, eine Infrarot, außerdem USB
  • Smart Li-Ionen Akku
  • 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerk
  • PCMCIA-Steckplatz
  • Betriebssystem: Windows ME
  • Software unter anderem: Word 2000, Works, Encarta 2001, Autoroute 2001, Picture it, Nero Burning ROM 5, DVD-Film „Dinosaurier“
  • Notebook-Tasche

Integriert sind Mikrofon und Lautsprecher. Der Discounter gewährt eine zweijährige Garantie mit Vor-Ort-Service.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Notebook mit üppigem Arbeitsspeicher bei Lidl

Kommentar hinzufügen
  • Am 17. August 2001 um 12:50 von Ulricus

    Information
    Bei Infos über Notebooks sollten heute Display, Grafichip und Gewicht nicht mehr fehlen.

  • Am 20. August 2001 um 11:34 von Lockhead

    Display-Angabe
    Wie kann man nur eine Information über ein Notebook ausgeben, bei dem die Angabe über das Display fehlt? Das kann doch wirklcih nicht wahr sein. Das ist ja so, als würde man eine Autoanzeige herausgeben und nicht sagen, ob das Auto mit Tret- oder Raketenantrieb vorwärts bewegt wird.

    Wo bleibt hier die Logik?

  • Am 20. August 2001 um 11:42 von Lockhead

    14,1" XGA-TFT-Display?
    <a href="supermarktcomputer.de/news/messages/main.html">Hier</a> finden sich Informationen über das besagte Lidl-Notebook. Angeblich soll es ein 14,1" XGA-TFT haben. Der Graphikchip wird – wie in den meisten Gericom-Notebooks – wohl ein SiS 630s mit Shared Memory sein.

  • Am 20. August 2001 um 20:13 von Cedric

    hahaha! sis grafik
    Ist ja jämmerlich!!!

    So n schnellen Prozi und soviel RAM , aber sooo eine lahme Graka…

    Pfui!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *