Intel droht VIA mit Klage

Ist die Lizenz der Taiwanesen für den Pentium 4-Chipsatz P4X266 gültig?

SIS hat sie. Auch der Chipsatzhersteller ALI hat eine. Eine Fertigungslizenz für P4-Chipsätze ist die Voraussetzung, um entsprechende Geräte mit DDR-Unterstützung auf den Markt zu bringen. Intel (Börse Frankfurt: INL) hat dagegen VIA noch immer keine erteilt. Behauptet Intel.

VIA dagegen beruft sich auf die Lizenz für den im Chipsatz integrierten S3-Chip und will den P4X266 ohne zusätzliche Zahlungen an den Weltmarktführer in Sachen Prozessoren in den Handel geben. Für diesen Fall droht Intel VIA mit einer Klage.

Erst diese Woche hatte Silicon Integrated Systems (SiS) seinen SiS645/SiS961-Chipsatz für September angekündigt. Erste Exemplare sollen bereits diesen Monat ausgeliefert werden. Der SiS645/SiS961 unterstützt ebenfalls die DDR-Speichertechnik (Double Date Rate).

Mehr Informationen zum Thema DDR bietet der TechExpert-Artikel Double Data Rate-Guide.

Kontakt:
Intel, Tel.: 089/991430 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel droht VIA mit Klage

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *