Nur drei Bundesländer erhielten „.info“-Domains

Bayern, Berlin und Bremen kamen zum Zug / Privatpersonen und Firmen sichern sich weitere Adressen

Die Mehrzahl der Bundesländer ist im Rennen um eine Internet-Adresse mit der neuen Top Level Domain „.info“ bislang erfolglos geblieben: Mit Bayern, Berlin und Bremen gelang es nur drei Bundesländern, sich gleich in der ersten Vergaberunde ihren Namen unter der neuen Webadresse zu sichern. Im Internet erreichbar ist aber noch keine dieser neuen Top Level Domains (TDL), sie sollen erst im Herbst freigeschaltet werden.

Nach Auskunft der „Whois“-Datenbank des Registrarkonsortiums Afilias (www.afilias.info) erhielt die Berliner Senatskanzlei den Zuschlag für www.berlin.info. Sie hatte sich zuvor extra ein Berlin-Logo als Marke beim Patentamt registrieren lassen, um den Anspruch auf die Domain nachzuweisen. Ebenso konnte sich die Bayern Tourismus Marketing GmbH die neue Webadresse www.bayern.info sichern. Das Bremer Finanzministerium setzte sich mit www.bremen.info durch. Demgegenüber gingen Hamburg, Brandenburg und Sachsen leer aus.

Mit einem angeblichen Anspruch auf die Marke Hamburg konnte sich ein Süddeutscher aus Winterbach www.hamburg.info sichern. Die Domain des Landes Brandenburg ging laut Afilias-Datenbank an ein US-Stahlunternehmen „Brandenburg Industrial Service Co.“, das bislang unter www.ibrandenburg.com erreichbar ist. Die sächsische Domain ist auf einen Privatmann aus Halle registriert – obwohl eigentlich Privatleute in der ersten Runde nicht zum Zug kommen sollten.

Für alle anderen Bundesländer liefert die Datenbank von Afilias keine Suchergebnisse für die neue info-Domain. Ab September können sich auch Privatleute um eine der neuen .info-Adressen bewerben. Mehrere deutsche Registrare nehmen bereits Anträge auf Vormerkung entgegen.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Nur drei Bundesländer erhielten „.info“-Domains

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. August 2001 um 10:40 von michael aris

    und strato pennt wieder :-(((
    im gegenstz zu anderen providern hat es strato wieder verschlafen ihren kunden service anzubieten. eine registrierung ist nicht möglich. vielleicht sollten die sich gleich vom markt verabschieden!!!

    kommentar von strato: http://www.strato-forum.de/forum/Forum2/HTML/000236.html

    gruß michael aris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *