Internet Explorer 6 kommt am 15. August

Build 2530 ging an Tester / Keine gravierenden Bugs mehr erwartet

Mit „99 prozentiger Sicherheit“ gehen Tester des Internet Explorer 6.0 davon aus, dass der eben ausgelieferte Build 2530 die „Final“ oder „Gold“-Fassung des Browsers ist. Neue Bugs könnten im Falle von Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) immer auftauchen, das Release des 2350 als Vollversion am 15. August sei aber kaum mehr zu stoppen.

IE6 wird sich nach Unternehmensangaben deutlich von seinen Vorgängern unterscheiden: Zum einen soll die Integration von multimedialen Daten einfacher erfolgen, zum anderen habe man duch die Umsetzung des P3P (Platform for Privacy Preferences)-Standards viel für den Schutz der Privatsphäre getan.

P3P lässt sich laut dem Cheftechnologen Bill Gates fünfstufig regeln. Ein Doppelklick auf den Warnhinweis soll genaue Angaben über die Art der Unsicherheit in den Datenschutzbestimmungen des Betreibers anzeigen. Der neue Browser wird laut Microsoft zudem DOM (Document Object Model)- und CSS (Cascading Style Sheets)-Funktionen sowie SMIL (Multimedia-Standard Synchronized Multimedia Integration Language) 2.0 enthalten.

Wie schon mit Bezug auf das kommende Betriebssystem Windows XP berichtet, wird Microsoft auch beim Internet Explorer zunächst auf den Einsatz von Smart Tags verzichten.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Internet Explorer 6 kommt am 15. August

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. August 2001 um 5:42 von Rezensent

    Quicktime 5.02 und andere Netscape-like Plugins (über <EMBED>) nicht mehr supported?
    Ich vermute, dass es damit eine gewisse Überraschung geben wird:

    bei IE6Preview2 funktionierte z.B. Apples Quicktime-Plugin (selbst in der neuesten Version) nicht mehr, welches QT-Filme innerhalb von HTML-Dokumenten darstellt.

    Nutzer der offiziellen Update-Version von IE5.5SP2 berichteten das Gleiche.

    In der MS-Newsgroup wurde dazu (von dritter Seite) angedeutet, dass der IE keine Plugins mehr unterstützt, die sich NICHT als zertifizierte ActiveX-Controls registrieren. Man schrieb, dass Apple daran arbeiten würde.

    (Genauer: der <EMBED> tag unterstützt offenbar nur noch registrierte MIME Player ActiveX controls !)

    Allerdings gab es auch einen Kommentar, dass bei einem späteren (internen Beta)-Build QT wieder funktionierte. Nachdem das Problem auch beim offiziellen IE5.5SP2 auftrat, bezweifle ich das jedoch.

    Das wird evt. noch lustig…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *