Zwei Varianten von „Code Red“ im Umlauf

FBI warnt vor Mutanten / Trojanische Pferde im Gepäck / Höhere Geschwindigkeit bei der Ausbreitung

Die US-Bundespolizei FBI und das britische Innenministerium haben vor mindestens zwei neuen Varianten des Computer-Virus „Code Red“ gewarnt. Anders als die Ursprungsversion verunstalte die neuen Variante des Computer-Wurms zwar keine Websites, allerdings hinterlässt er „Trojanische Pferde“ der Hacker für einen späteren Fernzugriff auf die Systeme, teilte die für die Computersicherheit zuständige Londoner Regierungsbehörde UNIRAS mit.

Die neuen Varianten breiteten sich sechs Mal schneller aus als die erste Version des Wurms. Daher seien die ausgereifteren Mutanten viel gefährlicher, warnte die für Computersicherheit zuständige FBI-Abteilung NIPC in Washington. Bereits Mitte Juli hatte „Code Red“ 250.000 Systeme befallen. Das Virus stellt vor allem eine Gefahr für die Microsoft-Betriebssysteme Windows NT und 2000 sowie die Webserver-Software IIS dar.

Der von den Experten befürchtete Fall einer massenhaften Verbreitung des Code Red-Wurms ist am 1. August weitgehend ausgeblieben (ZDNet berichtete). Wieviele Unternehmen den Wurm-tötenden-Patch auf ihren Internet Information Server nicht aufgespielt haben, lässt sich nicht abschätzen. Allerdings verzichten immer wieder kleinere und mittlere Unternehmen darauf, da die Software-Pflaster teilweise nicht mit anderen, speziell für die Firma programmierten Funktionen zusammenarbeiten.

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Zwei Varianten von „Code Red“ im Umlauf

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. August 2001 um 18:25 von B. Trug

    Alles Betrug
    Ich glaube nicht an diese Würmer! Das ist doch alles Mache der Antivirensoftwareler! Kampf der Internet-Verhetzung!

  • Am 6. August 2001 um 19:57 von Pathi

    Alles Betrug? – Leider nicht!!!!!
    Sag mal, wie kommste zu dieser hirnrissigen Ansicht?

    Leider ist Code Red sehr real und öffnet eine scheunentorweite Hintertür in jedes infizierte System. Gleichzeitig wird jede infizierte Maschine selbst als Angreifer aktiv. Das grosse Finale dürfte aber erst noch kommen.

    Wahrscheinlich arbeitet deine Kiste schon längst als Viren- (Wurm) Schleuder, und du merkst es nicht mal.

    Pathi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *