Motorola: Neues GPRS-Handy auf dem Markt

Timeport 280 kostet 899 Mark / Größeres Grafikdisplay

Das zur CeBIT 2001 vorgestellte Business-Handy Motorola (Börse Frankfurt: MTL) Timeport 280 ist in Kürze zum Preis von 899 Mark ohne Kartenvertrag erhältlich. Das Gerät verfügt mit 36 x 33 Millimeter und sechs Zeilen über das größte Grafikdisplay der Timeport-Familie.

Die Zeilenanzahl lässt sich je nach Anwendung von sechs auf vier große Zeilen umstellen. Ein Navigations-Joystick soll die Menüführung vereinfachen.

Vibrationsalarm, Telefonbuch mit 500 Einträgen, Kalender, Taschenrechner, Währungsumrechner und Spiele sollen den Funktionsumfang des Geräts komplettieren. Das Timeport 280 besitzt dem Hersteller zufolge eine Standby-Zeit von 253 Stunden und eine Gesprächszeit von bis zu 260 Minuten.

Mit dem Timeport 260 brachte Motorola bereits Ende vergangenen Jahres das erste GPRS-fähige Mobiltelefon auf den Markt (ZDNet berichtete). Das jüngste Tri-Band-Handy bietet bei optimalem Netzempfang eine Datenübertragungsrate von bis zu 171 KBit in der Sekunde.

Themenseiten: Hardware, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Motorola: Neues GPRS-Handy auf dem Markt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *