Bericht: Mobilcom will Call-by-Call fürs Handy

Antrag bei der Regulierungsbehörde soll innerhalb der nächsten 14 Tage gestellt werden

Wie die Wirtschaftszeitung „Handelsblatt“ in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, bemüht sich das Telefonunternehmen Mobilcom (Börse Frankfurt: MOB), einen Call-by-Call-Tarif für Handy-Besitzer zu erstellen. Dazu werde das Unternehmen innerhalb der kommenden 14 Tage einen entsprechenden Antrag beim Regulierer einreichen.

Dieser sei nötig, weil die betroffenen Unternehmen von dem Vorhaben des Wiederverkäufers wenig begeistert seien. Die Telekommunikations-Provider haben die teure Mobilfunk-Infrastruktur aufgebaut und wollen die Margen möglichst hoch halten. Wie ein Sprecher von Mobilcom gegenüber ZDNet bestätigte, sind entsprechende Anfragen des Unternehmens bei den Telkos ergebnislos geblieben.

Um aber eine für mobiles Call-by-Call nötige Zusammenschaltung der Mobilfunk-Vermittlungsstellen und dem Mobilcom-Netz zu erreichen, wendet sich das Unternehmen nun an den Regulierer.

„Wir denken, dass das eine sehr gute Ergänzung unseres Festnetz-Angebots wird“, sagte Mobilcom-Sprecher Torsten Kollande. „Die Frage wie sich das für uns rechnet, werden wir uns erst nach dem Entscheid des Regulierers stellen.“

Kontakt:
Mobilcom, Tel.: 04331/6900 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Mobilcom will Call-by-Call fürs Handy

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *