Microsoft versendet letzte Testversion von Win XP

Der Release Candidate 2 soll dem Anwender ein klareres Desktop-Bild vermitteln / PC-Hersteller und Analysten hegen keine Euphorie

Am vergangenen Samstag hat Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) die vorläufig letzte Version mit dem Release Candidate 2 des für den 25. Oktober erwarteten Betriebssystems Windows XP verschickt.

Doch während die Redmonder eifrig an den letzten Codes Hand anlegen, verschärft sich die Kritik an der neuen Software. Vor allem Konkurrenten und Teile der Regierung versuchen, den Starttermin von Windows XP zu verzögern (ZDNet berichtete).

Zur gleichen Zeit haben Analysten und PC-Hersteller wenig Hoffnung, dass Windows XP die Konjunktur auf dem US-Markt wiederbeleben kann. Im zweiten Quartal fielen die Umsätze mit Computern laut dem Marktforschungsinstituten Dataquest und IDC um 7,1 Prozent im Vergleich zum Vormonatszeitraum.

„Microsoft hat Windows XP als einen großen Antrieb für die Branche angekündigt, doch den sehen wir nicht“, sagte IDC-Analyst Roger Kay. „Früher war Software ein Motor für den Hardwareverkauf, doch nicht auf einem gesättigten PC-Markt mit dieser schwachen wirtschaftlichen Lage.“

Der Release Candidate 2 soll ein dem Anwender klareres Desktop-Bild vermitteln. Laut Microsoft Group Vice President Jim Allchin zeigen Studien, dass die Anwender durch zu viele Icons verwirrt würden. Durch erst kürzlich angekündigte Lockerung der Lizenzbestimmungen von Windows erlaubt Microsoft PC-Herstellern andere Icons als die ursprünglichen auf dem Desktop zu benutzen.

Das Timing von Release Candidate 2 ist jedoch ungewöhnlich. Anwender, die sich für das Windows XP Preview Programm angemeldet hatten, bekommen jetzt erst ihre CD, mit dem ersten Release-Kandidaten. Die User haben 20 Dollar für die CD bezahlt. Allerdings haben sie auch die Möglichkeit, sich die neuere Testversion gratis aus dem Internet herunterzuladen.

XP steht für „Experience“. Das Betriebssystem soll die technisch solidere Basis des Profi-Systems Windows 2000 auch dem Durchschnittsnutzer zugänglich machen und die bislang inkompatiblen Programmversionen Millenium Edition (ME) und Windows 2000 zusammenführen. Das ZDNet Windows XP Resource Center bietet News, Tests, Screenshots und Leserforen zum neuen OS.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Microsoft versendet letzte Testversion von Win XP

Kommentar hinzufügen
  • Am 30. Juli 2001 um 20:23 von Peter

    rc2 verschickt?
    ich dachte es wird grad erst rc1 "VERSCHICKT"… rc2 soll doch nur zum download (seit letzten samstag) angeboten werden… oder bin ich fehlinformiert?!

  • Am 8. August 2001 um 21:53 von Martin Arenz

    Windows XP versandt?
    Bis Heute 8.8.01 ist bei mir keine Version von Windows XP eingegangen!

    Allerdings auch keine Antwort von Microsoft, auf die Anfrage, wann ich damit rechnen kann! Hat nun tatsächlich eine Auslieferung stattgefunden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *