IBM schließt Deal mit Terra Lycos

Big Blue beliefert spanischen Provider mit Servern, Services und Bannern

IBM (Börse Frankfurt: IBM) wird Terra Lycos in den kommenden zwei Jahren mit Servern, Software und Dienstleistungen beliefern. Der jetzt veröffentlichte Deal hat ein Volumen von mehreren Millionen Dollar.

Mit Hilfe der Technologie von Big Blue will der spanische Provider künftig „noch mehr Kunden als bisher den Weg ins Internet ermöglichen und gleichzeitig seine Betriebskosten deutlich senken“. Die Internet-Seiten des spanischen Netzwerks verzeichnen momentan rund 100 Millionen Besucher pro Monat.

Darüber hinaus würden Möglichkeiten der Zusammenarbeit im Marketing ausgelotet, gaben die beiden Firmen bekannt. In einer separaten Vereinbarung hat IBM ebenfalls erklärt, zukünftig auf den Web-Sites von Terra Lycos zu werben.

Der Infrastruktur-Part des Abkommens deckt ein breites Spektrum an Produkten ab: Dazu gehören E-Server der P-Series (Unix Server), E-Server der X-Series (Intel-basiert) mit Windows NT oder Linux sowie IBM-Software inklusive Informix, Enterprise Management- und Websphere E-business Software und Lotus Notes.

Der Chief Technology Officer (CTO) von Terra Lycos, Tim Wright, wird darüber hinaus dem Advanced E-business Council von IBM beitreten, einem Gremium von IBM-Kunden.

Der Aktienkurs des expandierenden Providers ist in den vergangenen Monaten kräftig unter die Räder geraten: Vor 15 Monaten zahlten Anleger für das Papier, das nicht an deutschen Börsen gehandelt wird, noch über 140 Dollar, inzwischen ist es für unter sieben Dollar zu haben.

Kontakt:
IBM, Tel.: 01803/313233 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM schließt Deal mit Terra Lycos

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *