Canon bringt Megapixel-Camcorder

MV X1i kostet 3999 Mark / Optischer Bildstabilisator integriert

Canon bringt mit dem Modell MV X1i den nach eigenen Angaben ersten Megapixel-Camcorder aus dem eigenen Hause auf den Markt. Die maximale Auflösung beträgt 1,3 Millionen Pixeln. Im Inneren des Geräts steckt ein optisches zehnfach Zoom-Objektiv sowie ein Bildstabilisator. Das Gerät soll für 3999 Mark ab Oktober im Handel erhältlich sein.

Für Standbildaufnahmen steht erstmals ein eingebauter Blitz mit vier Belichtungsmodi zur Verfügung. Die aufgenommenen Standbilder, die eine maximale Auflösung von 1280 mal 960 Pixeln haben, können wahlweise auf Mini DV Band oder Memory Card gespeichert werden.

Neben Long Play und Standard Play ermöglicht die erweiterte Aufnahmefunktion des Camcorders Aufzeichnungen bis zur dreifachen Spieldauer der verwendeten Kassette. Der MV X1i verfügt darüber hinaus über einen schwenkbaren 2,5 Zolll-LCD-Monitor und einen Zoomsucher in Farbe.

Der von Canon entwickelte optische Bildstabilisator ist in das Objektiv integriert und soll zur Verringerung von Bildunruhen beitragen, wie sie durch Verwackeln bei langen Brennweiten verursacht werden.

Auf dem TFT-LCD-Schirm können nach Angaben des Herstellers neun oder sechzehn Bilder gleichzeitig wiedergegeben werden. Alternativ kann eine Bildfolge auf den Schirm gerufen werden.

Kontakt:
Canon Info-Desk, Tel.: 02151/349566 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Canon bringt Megapixel-Camcorder

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *