Bluetooth-Handy von Ericsson kostet 999 Mark

Triband-WAP-Gerät ab sofort im Handel / Standby-Zeit von 300 Stunden

Das GPRS-Mobiltelefon R520m von Ericsson mit Blueetooth-Chip ist ab sofort erhältlich. Das Triband-Mobiltelefon, mit dem das Telefonieren in den GSM-Netzen auf den Frequenzen 900, 1800 und 1900 MHz möglich ist, kostet ohne Kartenvertrag 999 Mark.

Über Bluetooth können PC, Notebook, Organizer, Drucker oder das schnurlose Bluetooth-Headset sowie eine portable Freisprecheinrichtung, angeschlossen werden. Als Businesshandy ist das R520m mit einem Kalender zur Monats-, Wochen- und Tagesübersicht sowie Aufgabenliste ausgestattet. Die Synchronisation mit dem PC soll per Bluetooth, Infrarot oder Kabel möglich sein.
Das Schreiben von Textnachrichten unterstützt die Texteingabehilfe des R520m. Die Zifferntasten müssen nicht mehr mehrmals gedrückt werden. Die eingegebenen Kombinationen werden mit dem Wörterbuch verglichen und daraus das richtige Wort erkannt, wie dies bei Handys seit etwa einem Jahr üblich ist.

Zusätzlich verfügt das R520m über eine eingebaute Freisprecheinrichtung. Ein Näherungsschalter soll automatisch wieder die Lautstärke reduzieren, wenn das Handy an das Ohr geführt wird.

Das Telefon bietet nach Angaben des Herstellers eine Standby-Zeit von 300 Stunden, ununterbrochenes Sprechen soll elf Stunden lang möglich sein.

R520 von Ericsson

GPRS-Triband-WAP-Bluetooth-Handy von Ericsson. / Foto: Ericsson

Kontakt:
Ericsson technische Hotline, Tel.: 01805/34-2020 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bluetooth-Handy von Ericsson kostet 999 Mark

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *