Vartec: Eine Stunde USA für drei Mark

Neuer Call-by-Call-Anbieter aus den Staaten / Rund um die Uhr ein Preis – aber Mindestumsatz

Das amerikanische Telekommunikationsunternehmen Vartec versucht mit einem einfachen Preismodell, im gebeutelten deutschen Call-by-Call-Markt Fuß zu fassen: Rund um die Uhr gilt ein Preis von fünf Pfennig pro Minute. Das Interessante dabei: Der Tarif gilt unabhängig davon, ob der Gesprächspartner innerhalb Deutschlands, in der Schweiz, in den meisten EU-Ländern oder in den USA sitzt.

Ein einstündiges Gespräch nach Alaska ist somit für drei Mark zu haben. Allerdings bietet Vartec den Service erst in 18 deutschen Städten an. Die Vorwahl des Anbieters ist die 010023.

Vartec verlangt einen Mindestumsatz von 50 Pfennig für nationale und von einer Mark für internationale Verbindungen. Gespräche in Mobilnetze werden mit 39 Pfennig pro Minute bei einem Mindestumsatz von einer Mark pro erstellter Verbindung berechnet.

Der Service ist in Hannover, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Freiburg, München, Berlin, Bremen, Leipzig, Kiel, Rostock, Dortmund, Köln, Erfurt, Augsburg, Essen, Magdeburg und Frankfurt geschaltet. Bis zum Jahresende 2001 soll die Einwahl bundesweit möglich sein.

Vartec Telecom Europe ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Vartec Telecom mit Hauptsitz in Dallas, Texas.

Kontakt:
Vartec, 0800 4447778

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vartec: Eine Stunde USA für drei Mark

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *