1&1 bastelt an neuen DSL-Tarifen

Für 29 Mark gibt es zwei GByte Traffic oder 100 Nutzungsstunden / Start: Wahrscheinlich August

Nach ZDNet vorliegenden Informationen arbeitet der Internet-Hoster 1&1 an neuen DSL-Tarifen. Zur Zeit testetet die United Internet Tochter zwei verschiedenen Gebühremodellen: Der eine berechnet nach Volumenm der andere nach Zeit. Für 29 Mark bekommt der User dann entweder zwei GByte Traffic oder 100 Online-Stunden. Im ersten Tarif kostet jeder weitere MByte 1,9 Pfennig, jede weitere Minute kostet im zweiten Tarif 0,9 Pfennig. Zur Zeit bietet 1&1 einen Zugangs-Tarif für 29 Mark an, bei dem allerdings nur ein GByte Traffic enthalten sind.

Voraussetzung für die Nutzung dieses Internet-Zuganges ist ein T-DSL Anschluss der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE), der zwischen 14,89 Mark (für Kunden mit T-ISDN 300 und T-ISDN XXL Anschluss) und 39,89 Mark (bei einem analoger T-Net Anschluss) zusätzlich kostet. Die Telekom bietet selbst eine T-Online Flatrate für ihre DSL-Kunden an, die 49 Mark pro Monat kostet. Allerdings gibt es Gerüchte, wonach die Telekom diese DSL-Flatrate nicht mehr lange anbieten wird (ZDNet berichtete).

Spätestens im Herbst soll das neue Angebot starten. Die Anmeldung wird dann wahrscheinlich über die 1&1-Web-Site möglich sein. Kunden, die noch keinen T-DSL Anschluss besitzen, können online prüfen, ob ihre Straße schon an das Highspeed-Netz der Telekom angebunden ist und den Anschluss gleich mit beantragen.

Kontakt:
1&1, Tel.: 02602/960 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 1&1 bastelt an neuen DSL-Tarifen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *